Arminas Jasikonis nimmt sich eine Auszeit von der Motocross Weltmeisterschaft

Arminas Jasikonis nimmt sich Auszeit vom Motocross

Arminas Jasikonis nimmt sich Auszeit vom Motocross / Foto: SevenOnePictures

Gemeinsam mit dem Gebben van Venrooy Yamaha Team hat Arminas Jasikonis die schwierige Entscheidung getroffen, sich eine Auszeit vom MXGP-Rennsport zu nehmen.

Der Litauer hat immer noch mit seiner 2020 zugezogenen Kopfverletzung zu kämpfen. Der Yamaha Pilot hat sich nun entschieden, diese Auszeit zu nehmen, um sich auf seine Zukunft zu konzentrieren. Zu gegebener Zeit wird Jasikonis dann entscheiden, ob er in die Motocross-Welt zurückkehren und in der Motocross Weltmeisterschaft wieder antreten wird.

Das Team steht voll und ganz hinter der Entscheidung von Jasikonis und wünscht ihm alles Gute für die Zukunft, was auch immer sie bringen mag.

Arminas Jasikonis: „Es war eine schwierige Entscheidung, aber gemeinsam mit meinem Team bin ich der Meinung, dass es für meine Karriere wichtig ist, eine Auszeit zu nehmen. Meine Kopfverletzung und die kleinen Rückschläge, die ich in den letzten Monaten erlebt habe, brauchen Zeit, um sich zu erholen. Ich bin noch jung und werde erst dann eine Entscheidung über meine Zukunft im GP-Rennsport treffen, wenn ich mir meiner Gesundheit zu 100% sicher bin. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Partnern des Gebben Van Venrooy Teams bedanken, aber auch bei Klaas, Emile, Ruud und dem Rest meines Teams, die mich in diesen schwierigen Momenten unterstützt haben.“

Share this…