Andrea Adamo: 2023 im Red Bull KTM Factory Racing Team

Joel Smets, Andrea Adamo, Robert Jonas

Joel Smets, Andrea Adamo, Robert Jonas

Der frühere Europameister Andrea Adamo befindet sich derzeit in seiner zweiten Saison auf Grand-Prix-Ebene und in der MX2-Klasse. Er beendete seine Debütsaison 2021 mit dem 14. Platz und hat seine Entwicklung schnell beschleunigt, um in diesem Jahr in Mantova beim Grand Prix der Lombardei sein erstes Podiumsergebnis zu erzielen. Der 18-Jährige ist schon seit einiger Zeit auf dem Radar von KTM und seine Arbeitsmoral, seine Einstellung und sein klarer Fortschritt haben dem Management von Red Bull KTM Factory Racing geholfen, die Entscheidung zu treffen, ihn für 2023 auf die KTM 250 SX-F zu setzen.

Everts, der bald 18 Jahre alt wird, ist ebenfalls dabei, die Anforderungen des Grand-Prix-Sports zu entdecken, hat aber das Glück, von zwei Generationen ehemaliger Weltmeister in seiner Familie angeleitet zu werden. Everts hat sich in der EMX125- und EMX250-Europameisterschaft einen Namen gemacht, bevor er 2022 mit dem DIGA Pro Motocross KTM-Setup in die MX2-Klasse wechselte – die vierte Saison eines Fünfjahresplans von KTM. Er hat mit Top-Ten-Resultaten beeindruckt und seinen Speed verfeinert, um mehrmals unter die ersten Fünf zu kommen.

Adamo und Everts werden eng mit dem Rest der Werksmannschaft zusammenarbeiten und hoffentlich denselben hervorragenden Karriereweg einschlagen wie Jeffrey Herlings, Jordi Tixier, Pauls Jonass, Jorge Prado und Tom Vialle. Andrea und Liam werden im Jahr 2023 Herlings als MXGP-Teamkollegen haben. Adamo folgt auf andere erfolgreiche Italiener in den Farben von Red Bull KTM wie Thomas Traversini, David Philippaerts, Tony Cairoli und Mattia Guadagnini, während Everts der erste Belgier im Werksteam seit Ken De Dycker sein wird.

Andrea Adamo:

„Das ist eine wirklich coole Nachricht und ein wahr gewordener Traum für mich. Es ist eines der besten Rennteams der Welt, deshalb bin ich aufgeregt und stolz, diese Chance zu bekommen. Ich freue mich jetzt schon auf 2023. Tony Cairoli ist natürlich ein großer Einfluss und es ist toll, dass ich Italien einen weiteren Werksfahrer im Grand Prix geben kann. Ich möchte mich bei der gesamten Red Bull KTM Factory Racing Familie für diese Chance bedanken.“

Liam Everts:

„Nächstes Jahr wird eine neue Herausforderung und eine Große! Es ist ein Traum von mir, der jetzt wahr wird und eine so coole Gelegenheit, Teil von Red Bull KTM zu sein. Wir werden gemeinsam hart arbeiten und für das ultimative Ergebnis pushen. Ich freue mich schon sehr darauf.“

Robert Jonas, Head of Motorsports Offroad:

„Andrea hat während der gesamten letzten Saison gute Ergebnisse erzielt und sich fast Rennen für Rennen deutlich verbessert. Über den Winter hat er einen weiteren guten Schritt gemacht und wurde schließlich 2. beim GP in Mantua. Er ist erst 18 Jahre alt, weiß aber genau, was er will, und wenn er sich einmal ein Ziel gesetzt hat, wird er nicht locker lassen, bis er sein Ziel erreicht hat. Das Gleiche können wir über Liam sagen, der schon seit einigen Jahren Teil der KTM-Rennstrategie ist und uns gezeigt hat, dass er in der Lage ist, aufzusteigen und jeden neuen Schritt mit Reife und ohne Mangel an Everts Talent zu meistern. Wir glauben, dass beide Fahrer eine gute Kombination für die Zukunft und eine wichtige neue Episode in unserem KTM MX2-Programm sind. Wir glauben fest daran, dass Andrea und Liam mit der Unterstützung von KTM, Joel an ihrer Seite und Jeffrey Herlings als Teamkollege in ein oder zwei Jahren um die MX2-Krone kämpfen können.“

Text:Foto: KTM

Share this…