ADAC Supercross SX2 Altersgrenze aufgehoben

Supercross SX2 Altersgrenze

Supercross SX2 Altersgrenze

Beim Durchsehen der Supercross Stuttgart Starterlisten dürfte dem ein oder anderen Fan aufgefallen sein das es nun auch im ADAC SX Cup keine Altersgrenze in der SX2 Klasse mehr gibt. Der Aufschrei war groß, doch passte sich Deutschland lediglich den im Ausland schon länger geltenden Regeln an. Auf Nachfrage wurde uns vom Veranstalter des am Wochenende stattfindenden Supercross Stuttgart folgendes mitgeteilt.

„Tatsächlich ist seit diesem Jahr die Altersbegrenzung in der SX2 entfallen. Der ADAC SX Cup hat sich damit an die anderen internationalen Serien angepasst. In Stuttgart dürfen die SX2-Piloten mit Zweitakt- (bis 125 ccm) oder Viertakt-Motoren (bis 250 ccm) starten. In der Königsklasse SX1 sind Maschinen mit bis zu 500 ccm (2-Takt) bzw. 650 ccm (4-Takt) zugelassen,“ so Julian Häußler vom ADAC Württemberg.

In den USA, Großbritannien, Frankreich und Australien wird seit längerem auf die Altersgrenze verzichtet. Und man fährt in diesen Ländern sehr gut damit. Der 29-jährige Max Anstie führt zum Beispiel die SX2 Tabelle der australischen Supercross Meisterschaft an. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen der 25-jährige Nathan Crawford (AUS) und 29-jährige Cole Thompson (CAN).

Mit 29 Jahren ist Dominique Thury ältester Pilot der SX2 Klasse. Der Sachse, der zur Zeit in den USA lebt und da seinen Traum vom SX Profi nachgeht, wird sich beim ADAC Supercross Stuttgart gegen die jungen Wilden behaupten müssen.

Warum fahren also ältere Piloten in der SX2? Wer jemals MX oder SX gefahren ist, wird wissen dass es oft am Fahrer selber liegt welches Bike besser zu ihm passt. Fahrstil, Körpergröße und Gewicht spielen hier eine nicht ganz unerhebliche Rolle und so ist es verständlich und in keiner Weise verwerflich, dass sich verschiedene Piloten für die kleinen Bikes entscheiden.

Text: MXN
Share this…