Stefan Everts News: Nach Infektion, Amputation der kleinen Zehe

Stefan Everts / Foto: Suzuki Deutschland

Stefan Everts / Foto: Suzuki Deutschland

Schlechte News erreichten uns heute zum Gesundheitszustand von Stefan Everts. Nachdem die Entzündung im Fuß noch immer nicht zurück gegangen ist, entschieden die Ärzte des Universitätsklinikum Leuven den kleinen Zeh des rechten Fußes zu amputieren.

Die Entzündung als Folge der vorangegangenen Malaria Erkrankung ist trotz einer Antibiotika-Behandlung soweit fortgeschritten, das zu dieser drastischen Maßnahme gegriffen wird, um weitere Schäden zu vermeiden.

Die Operation soll am kommenden Dienstag erfolgen.  „Ansonsten riskiere ich, meinen Fuß zu verlieren“, sagt Stefan Everts. Anfangs war die Operation für heute geplant, aber der Termin wurde verschoben, weil ein bestimmtes Medikament nicht verfügbar war. 

„Es ist mental ein bisschen schwerer geworden“, gab die Everts gegenüber VTM Nieuws zu. „Aber ich werde meinen Kopf sicher nicht hängen lassen. Mir ging es gut. Ich hatte wieder fünf Kilo zugenommen. Wir kämpfen und arbeiten einfach weiter und schauen positiv in die Zukunft. „

Ein längerer Aufenthalt im Krankenhaus ist daher nicht ausgeschlossen. Dieser wird voraussichtlich bis zu sechs Wochen dauern.

Share this…