Romain Febvre stürzt beim Supercross Paris

Beim ersten Lauf der SX1 Klasse zum Supercross Paris konnte Romain Febvre den Speed der Supercross Profis jeder Zeit folgen und so war er auch im Superpole Qualifying auf Platz 5 zu finden. Beim zweiten Rennen der Veranstaltung war Febvre nach dem Start direkt auf Podestkurs und hatte nur Marvin Musquin vor sich.

Leider stürzte der Franzose im Verlauf des Rennens schwer. Beim Absprung am Zielsprung verlor er die Kontrolle über seine Kawasaki und trennte sich in der Luft vom Bike. Febvre und sein Bike schlugen hart auf dem nächsten Sprung ein.

Unbestätigten Berichten soll er sich bei dem Sturz den Oberschenkel gebrochen haben, was in Angesicht der bereits im Februar startenden MXGP Saison zu Problemen führen könnte. Sobald wir Neuigkeiten erhalten werden wir hier erneut berichten.

Foto: Corrado

Share this…