Romain Febvre: Nach Sturz kommt Entwarnung vom Team

Romain Febvre - Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team / Foto: Yamaha Racing

Romain Febvre - Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team / Foto: Yamaha Racing

Beim MXGP-Saisonauftakt kehrte Romain Febvre vom Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team mit einem unglaublichen Sieg im Qualifying Race zurück, gefolgt von einem beeindruckenden Top-3-Finale im ersten Wertungslauf. Leider konnte der hartnäckige Franzose den Großen Preis nach einem schweren Sturz in der Endphase des zweiten Rennens nicht beenden.

Vermutungen über eine Verletzung machten die Runde, als Helfer Romain Febvre von der Strecke trugen. Der Franzose klagte über Schmerzen im rechten Fußgelenk. Die Untersuchung im nächstgelegenen Krankenhaus so unumgänglich.

Nun kam vom Team vorerst Entwarnung. „Romain Febvre ist nach seinem Sturz in Ordnung. Die Untersuchung in Argentinien war ohne Befund. Romain wird sich in Belgien eine zweite Meinung einholen.“ so das Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team

Befürchutungen der Fans, Febvre könnte sich das Bein oder das Fußgelenk gebrochen haben, bestätigten sich nach diesem Statement vorerst nicht. Diverse Fotos zeigen Febvres geschwollenen Knöchel, wo es fast unmöglich erscheint, dass hier keine Schäden vorliegen sollen.

Share this…