Eli Tomac

Eli Tomac kann eine mehr als erfolgreiche Karriere vorweisen.

Eli Tomac (*14. November 1992) ist ein amerikanischer professioneller Motocross- und Supercross-Pilot, der in den AMA Supercross- und Motocross-Meisterschaften antritt. Er ist zweifacher AMA Supercross-Champion in der 450cc-Klasse, vierfacher AMA Motocross-Champion in der 450cc-Klasse und einmaliger Champion in der 250cc AMA Supercross & AMA Motocross.

  • Familienstand: Verheiratet (Jessica Tomac, geb. Steiner)
  • Wohnort: Cortez
  • Größe: 175 cm
  • Gewicht: 75 kg

Eli Tomac ist der jüngere von zwei Söhnen des ehemaligen BMX-, Straßenrad- und Mountainbike-Rennfahrers John Tomac und seiner Frau Kathy.

Mit 51 Siegen liegt er auf dem zweiten Platz in der 450cc AMA Supercross-Siegerliste aller Zeiten und mit 32 Siegen auf dem dritten Platz in der 450cc AMA Motocross-Siegerliste aller Zeiten.

Tomac startete seine Profikarriere im Jahr 2010 und gewann sein erstes Rennen bei seinem Debüt als Rookie. Er wechselte während der Supercross-Saison 2013 in die 450cc-Klasse und fuhr dort ab 2014 dauerhaft. Seinen ersten Sieg in der 450cc-Klasse im Freien feierte er bei der Spring Creek National 2014 in Millville, Minnesota, USA. Seinen ersten 450cc Supercross-Sieg holte er sich 2015 im Chase Field in Phoenix, Arizona.

Tomac war von 2016 bis 2021 Teil des Kawasaki Factory Racing Teams. Ebenfalls 2021, heiratete Eli Tomac seine langjährige Freundin Jessica, mit der er zwei Kinder hat.

Für die Saison 2022 schloss er sich dem Monster Energy Yamaha Star Racing Team an. Im Jahr 2022 gewann Tomac sein sechstes Daytona Supercross und überholte damit den bisherigen Rekordhalter Ricky Carmichael mit fünf Siegen.

Nachdem er 2022 sowohl die Supercross- als auch die Motocross-Meisterschaft sowie die MXON mit dem Team USA gewonnen hatte, war Eli ein starker Favorit für eine Wiederholung des Vorjahres. Eli verpflichtete sich zunächst nur für den Supercross-Teil der SMX Meisterschaft, unterschrieb aber später bei Star Yamaha, um an der gesamten Meisterschaft und somit den Outdoors teilzunehmen.

Achillessehnenriss sorgte fast für Karriereende

Die AMA Supercross Meisterschaft 2023 etwickelte sich zu einem engen Dreikampf zwischen Eli, Cooper Webb und Chase Sexton. Nachdem Webb die Supercross-Saison in Runde 15 verletzungsbedingt aufgeben musste, wurde die Meisterschaft erneut zwischen Eli und Sexton entschieden. Die Entscheidung um den Titel fiel in der vorletzten Runde in Denver. Eli ging mit einem Vorsprung von 18 Punkten auf Sexton in Denver an den Start. Während er das Hauptrennen anführte, übersprang Eli jedoch einen Sprung, was zu einer harten Landung führte, bei der er auf seinem Motorrad sitzen blieb. Durch die Wucht der Landung riss seine Achillessehne, woraufhin Eli aus dem Rennen ausschied und die Meisterschaft schließlich an Sexton abgab. Eli setzte später die Outdoor-Saison 2023 und die SuperMotocross-Playoff-Runden aus, um sich von seiner Verletzung zu erholen.

2024 wird er erneut für das Star Racing Yamaha Team bei der AMA Supercross Meisterschaft an den Start gehen.

ALLE ARTIKEL ZU ELI TOMAC FINDET IHR HIER

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert