Raths Motorsports – WM-Punkte beim Heimspiel

Michael Sandner beim MXGP of Germany / Teutschenthal 2021 / Foto: Juan Pablo Acevedo

MXGP of Germany in Teutschenthal am 02./03.10.2021

Beim GP-Heimspiel im legendären Teutschenthaler Talkessel holte das Raths Motorsport Team weitere WM-Punkte. Michael Sandner brachte drei Zähler nach Hause, Marnique Appelt verpasste die Punkteränge knapp.

Zwölf Punkte hatte Michi Sandner bereits in der ersten Saisonhälfte in der starken MX2-Klasse geholt. Der Österreicher kam in Teutschenthal besonders im ersten Moto gut zurecht und sackte als 18. weitere drei WM-Zähler ein. In Lauf zwei fehlte der Rhythmus für weitere Zähler.

Michael Sandner: „Der Tag war im Großen und Ganzen in Ordnung. Quali und erster Lauf waren top, dennoch hatte ich im ersten Lauf Probleme einen guten Flow von Anfang an zu bekommen. Zum zweiten Rennen hatten wir am Motorrad einige Einstellungen verändert. Diese waren zum Großteil nicht schlecht, ich hatte jedoch Pro- bleme sauber die Kurven zu fahren. Das kostete sehr viel Kraft und Energie, wodurch kein besseres Ergebnis möglich war. Trotzdem habe ich wieder sehr viel dazugelernt und freue mich schon auf die kommenden Ren- nen.“

Auch der erste Lauf von Marnique Appelt war das stärkere der beiden Rennen. Der Brandenburger schramm- te als 22. knapp an den Punkterängen vorbei, was eine Premiere gewesen wäre. In Durchgang Nummer zwei, musste Marnique kurz zu Boden. Hier sein Statement:

Marnique Appelt: „Im Zeittraining bin ich zu brav gefahren und habe nicht richtig attackiert. Dennoch war es als 27. ein solides Zeittraining. Im ersten Lauf bin ich gut gestartet, wurde aber zu weit in die Bande gedrängt und war ganz hinten. Ich fuhr gut, fand die richtigen Spuren und schnell meinen Rhythmus, wodurch ich von hinten vor auf den 22. Rang fahren konnte. Der zweite Start war wieder das gleiche. Leider fand ich im Rennverlauf meinen Rhythmus erst sehr spät und stürzte zudem beim Überholen. Da war es schon gelaufen.“

Share this...