Pascal Rauchenecker gibt 2024 sein Comeback

Pascal Rauchenecker im Coronajahr 2020 beim MXGP-of-Emilia-Romagna in Faenza.

Pascal Rauchenecker im Coronajahr 2020 beim MXGP-of-Emilia-Romagna in Faenza.

Drei Jahre mussten Fans des mehrfachen österreichischen Motocross-Meister Pascal Rauchenecker auf dessen Rückkehr warten. Nun verkündete er seine Rückkehr in die österreichische Rennszene für das Jahr 2024. Geplant ist die Teilnahme an allen Läufen zur österreichischen Motocross-Meisterschaft. Diese Nachricht hat nicht nur die Herzen seiner Fans höherschlagen lassen, sondern verspricht auch ein spannendes Kapitel in der Geschichte des österreichischen Motorsports.

Nach seinem Rücktritt als aktiver Rennfahrer im Jahr 2021 nahm er nur noch gelegentlich an Rennveranstaltungen teil. Im Jahr 2022 nahm er als Gaststarter beim Lauf zur MX Open Meisterschaft in Oberdorf teil. Hier konnte er einen beeindruckenden zweiten Platz im Tagesergebnis erzielen. Dieser Erfolg war nicht nur eine persönliche Bestätigung für Rauchenecker, sondern weckte auch das Interesse der Rennszene an einem möglichen Comeback.

Enduro-WM als Werkspilot von 2016 bis 2017

Raucheneckers Karriere ist durch zahlreiche Erfolge im Motocross und im Endurosport geprägt. Als Husqvarna Factory Pilot nahm er an der Enduro-WM teil, bevor er 2018 in die amerikanische GNCC-Serie wechselte. Die Vielseitigkeit und das Talent von Rauchenecker spiegeln sich in seinen beeindruckenden Leistungen wider.

Nach drei erfolgreichen Jahren im Endurosport kehrte Pascal Rauchenecker 2019 in die Motocross-Szene zurück, eroberte prompt den österreichischen MX Open Titel und belegte Rang 2 für das SHR Motorsports Team in der hart umkämpften ADAC MX Masters Meisterschaft. Diese Erfolge unterstreichen nicht nur seine fahrerischen Fähigkeiten, sondern auch seine anhaltende Leidenschaft für den Motorsport.

Aktuell befindet sich der Oberösterreicher im intensiven Training in Ungarn. Hier trainiert er noch auf einer KTM, bevor er in Kürze den Umstieg auf eine Husqvarna vollziehen wird. Dieser Wechsel zu einem neuen Motorrad unterstreicht Raucheneckers Engagement für seine Rückkehr in die Rennszene und verspricht eine spannende Anpassungsphase.

Sein Comeback im Jahr 2024 wird nun nicht nur von den Fans mit großer Spannung erwartet, denn auch die Medien werden einen Blick auf den 30-Jährigen haben. Ob wir Pascal Rauchenecker bei Läufen zur ADAC-MX-Masters-Serie wiedersehen werden, steht zurzeit noch nicht fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert