Prado und Cairoli dominieren in Ottobiano

MX Internationale Italy - Ottobiano / Foto: Offroadproracing

MX Internationale Italy - Ottobiano / Foto: Offroadproracing

Bei winterlichen Bedingungen wurde in Ottobiano die zweite Runde der Italienischen Motocross Meisterschaft ausgetragen. Erneut dominierten hier die KTM Red Bull Piloten Jorge Prado und Antonio Cairoli das Renngeschehen.

Jorge Prado zeigte erneut warum er im letzten Jahr Weltmeister geworden ist. Mit einer deutlichen Dominanz zog Prado seine runden auf einer sehr anspruchsvollen Strecke. Beim Überqueren der Ziellinie hatte Prado einen Vorsprung von gut 7 Sekunden auf Calvin Vlaanderen. Der im Dienste von HRC Pilot kämpfte Rundenlang mit Maxime Renaux um die zweite Position. Zwei Runden vor Rennende konnte sich Calvin Vlaanderen gegen den hervorragend fahrenden Renaux durchsetzen.

In der MX1 Klasse sah es lange nach einem Sieg für Romain Febvre aus, der das Rennen kundenlang anführte. Der direkte Verfolger war Tim Gajser, der zur Mitte des Rennens mit einem beherzten Manöver die Führung übernahm.

Antonio Cairoli griff erst gegen Ende des Rennes, in den Kampf um die Führung ein. Hier konnte er mit schnelleren Rundenzeiten erst Romain Febvre und anschließend Tim Gajser überholen. Somit sicherte er sich auch den zweiten Sieg in der MX1 Klasse.

Max Nagel konnte beim ersten Einsatz auf seiner Sarholz KTM zeigen, dass er weiterhin zur Weltspitze gehört. Nagel sah als Neunter die Zielflagge im Rennen der MX1 Klasse.

Das Superchampion Rennen wurde vom Kampf Tim Gajsers gegen Antonio Cairoli´s bestimmt. Beide wechselten mehrfach die Positionen und schenkten sich nichts. Am Ende des Rennes konnte Antonio Cairoli erneut über Tim Gajser triumphieren und seinen erneuten Sieg feiern. Den dritten Platz sicherte sich mit seiner 250ccm Maschine erneut Jorge Prado.

Ergebnis MX2:



Ergebnis MX1:


Ergebnis Superchampion:
Share this…