Noah Ludwig wieder ganz oben auf dem Treppchen

Noah Ludwig wieder auf dem Treppchen

Noah Ludwig wieder auf dem Treppchen / Foto: Winfried Kastler

Im Sand von Genthin in Sachsen-Anhalt machte die Deutsche Motocross Meisterschaft am vergangenen Wochenende halt. Dort fand am Samstag der Auftakt zur MX2-DM und am Sonntag Runde drei zur Open-DM statt. Für das Becker Racing Team ging Noah Ludwig in beiden Klassen an den Start.

Bereits im Zeittraining dominierte er auf seiner von Theiner-KTM unterstützenden 250 ccm Maschine das Feld der Deutschen MX2 Meisterschaft. Diese Dominanz setzte er auch beim Fallen des Startgatters fort und schoss sich in gewohnter Manier an die Spitze des Feldes. Nach zwei Stürzen fiel er zunächst mit 18 Sekunden Rückstand auf Rang drei zurück. Er kämpfte sich jedoch wieder Runde um Runde an die Spitze zurück und konnte den ersten Durchgang gewinnen. Im zweiten Lauf zog er erneut den Holeshot und fuhr einen fehlerfreien Start-Ziel-Sieg ein. Somit gewann er der die Tageswertung mit Maximalpunktzahl und führt nun die Deutsche MX2 Meisterschaft an.

Schnellste Zeit in der Qualifikation

Am Sonntag zur dritten Runde der Open-DM wechselte er auf eine 350 ccm KTM und konnte erneut mit fast einer Sekunde Vorsprung die schnellste Zeit in der Qualifikation fahren. Zu Beginn vom ersten Durchgang erwischte er den besten Start und konnte zunächst das Feld anführen. Im Verlauf des Rennens musste er die Spitzenposition leider abgeben und überquerte die Ziellinie auf einem hervorragenden zweiten Rang. Im zweiten Wertungslauf erlebten die Zuschauer ein Abbild des ersten. Noah setzte sich an die Spitze des Feldes und führte dieses zunächst an. Gegen Rennmitte und nach einigen sehenswerten Zweikämpfen musst er sich mit Platz 2 begnügen. Diese Platzierungen bedeuteten für ihn den 2. Platz in der Tageswertung zur Deutschen MX-Open Meisterschaft.

Bereits am 1.Mai fand in Kamp-Lintfort nach zwei Jahren Pause wieder eine Motocross Traditions-Veranstaltung statt. Hier starteten Joachim Reimann und Martin Betschart bei der dritten Runde der Deutschen Seitenwagen MX Meisterschaft für das Becker Racing Team. Im Zeittraining sicherte sich die Paarung bei ihrem dritten gemeinsamen Rennen Platz 7. Im ersten Lauf starteten sie gut ins Rennen und landeten am Ende auf Platz 6. Einen guten Start erwischte das Duo im zweiten Durchgang und sie konnten das Tempo mit den Gästen aus der Weltmeisterschaft mitgehen. Mit Platz 4 verpassten sie als bestes Stammgespann der Deutschen Meisterschaft in diesem Lauf und in der Tageswertung nur knapp das Podium.

Europameisterschaft EMX85

Ebenfalls am Wochenende des 1. Mai starten die Junioren des Becker Racing Teams bei der Europameisterschaft EMX85 im belgischen Lommel. Hier konnte Maxime Lucas beide Läufe für sich entscheiden und den Tagessieg erringen. Mit zwei guten Läufen erreichten Frederik Stampe Platz 14 und Jacob Bloch Platz 21. In der Meisterschaft liegt Maxime nun nach zwei gefahrenen Veranstaltungen auf dem hervorragenden 3. Platz.

Für das Becker Racing Team geht es bereits am kommenden Wochenende mit der Deutschen Meisterschaft weiter. Hier starten Noah bei der DM-Open und Joachim und Martin bei den Seitenwagen in Geisleden.

Share this…