MXoN 2018: Italien nach Benzinprobe disqualifiziert

MXoN 2018 – Italien disqualifiziert

Während des Motocross der Nationen (MXoN) in Red Bud / USA, wurden gemäß des Technischen FIM Regelwerkes Technischen 2018-1 (Art. 63.04 und 63.05) Kraftstoffproben entnommen.

Die getesteten Bikes waren von:

BARCIA #27 (USA)
VAN HOREBEEK #12 (Belgien)
CERVELLIN #20 (Italien)
TOMAC #25 (USA)
TIXIER #3 (Frankreich)
PLESSINGER #26 (USA)
LAWRENCE #17 (Australien)
CAIROLI #19 (Italien)

Die FIM teilte nun mit, dass unter den vorgenannten Fahrern der Kraftstofftest von No. 20 Michele CERVELLIN nicht der FIM-Kraftstoffspezifikation, hinsichtlich der Eigenschaften für unverbleiten Kraftstoff entsprach.

Auf dieser Grundlage hat die FIM Race Direction des oben genannten Monster Energy FIM Motocross der Nationen von 2018 beschlossen, dem Team von Michele CERVELLIN (Team Italien) eine Disqualifikation von der gesamten Veranstaltung auszusprechen.

Da das italienische Team gegen die Entscheidung der FIM Race Direction, innerhalb der gesetzten Frist, keine Beschwerde beim Internationalen Disziplinargericht (CDI) eingereicht hat, gilt der Beschluss als fix.

Das komplette ergebnis könnt gibt es hier als Download.

So verlieren die in den USA fantastisch gefahrenen Italiener ihren zweiten Platz und gehen nun nachträglich leer aus. Das dürfte für das Team um den 9-fachen Weltmeister Antonio Cairoli ein schwerer Schlag sein.

Foto: MXGP

Share this…