Mitch Evans: Überraschung der Pre-Season 2020

Mitch Evans siegt in Mantova

Mitch Evans siegt in Mantova / Foto: HRC

HRC Pilot Mitch Evans überraschte in der Pre-Season so manchen Experten. Evans der 2019 noch auf einer CRF250 fuhr, wechselte für diese Saison auf die CRF450F und zum HRC Werksteam. Evans, bewies schon im 114 Motorsports Team von Livia Lancelot das er zu den Top Piloten des MXGP Zirkus gehört.

Seit seinem Wechsel zum HRC Werksteam wird offensichtlich, dass der Australier mit der 450ccm Maschine sehr gut zurecht kommt. Schon beim Auftakt der Internationalen Italienischen Motocross Meisterschaft überraschte er mit Platz 2 im Lauf der MX1 Klasse. Auch im zweiten Aufeinandertreffen in Ottobiano reihte sich Evans hinter seinem Teamkollegen und MXGP Titelverteidiger Tim Gajser ein.

Das Platz zwei für den Australier nicht genug ist, bewies er nun im letzten Lauf der aus drei Rennen bestehenden Internationalen Italienischen Motocross Meisterschaft in Mantova. Schon am Start war Evans direkt am Hinterrad seines Teamkollegen zu finden und war immer in Schlagdistanz. Eine gute Linienwahl brachte Ihn schließlich in eine Angriffsposition und so ging er am Führenden, Tim Gajser, vorbei. Evans sah zu jedem Zeitpunkt des Rennens super smooth aus und hatte die Situation immer unter Kontrolle.

Mitch Evans : “Ich bin sehr froh über das Ergebnis, vor allem nachdem ich im ersten Lauf ein wenig Probleme hatte.”

Alles in Allem scheint es so, als ob das HRC Team eine großartige Saison 2020 bevorsteht.

Ergebnis Superfinale Internationale Motocross Mantova

Share this...