Marvin Musquin verpasst Supercross Saison 2020

Marvin Musquin - Keine SX Saison 2020

Marvin Musquin - Keine SX Saison 2020 / Foto: KTM

Zu Beginn der Woche kamen die ersten Gerüchte auf, Marvin Musquin würde auf Grund einer Verletzung den Start der AMA Supercross Saison verpassen.

Nun gab KTM heute bekannt, dass der 29-jährige die komplette Supercross Meisterschaft wegen einer Knieverletzung aussetzen muss. Die Verletzung zog sich Musquin beim Training auf der KTM-Teststrecke zu. Nach Angaben des Team ist Marvin Musquin bereits nach Frankreich zurückgekehrt. Die notwendige Operation hat der Franzose bereits hinter sich gebracht und kann in Kürze mit der Therapie beginnen.

“Es ist schwer, diese enttäuschende Nachricht mitzuteilen”, sagte Musquin in der Teamerklärung. “Ich war wirklich glücklich, nach meiner Verletzung aus der Motocross Saison, wieder auf dem Motorrad gewesen zu sein und für die Supercross Saison zu trainieren. Leider übersprang ich auf dem KTM-Testtrack einen Sprung und verletzte mein linkes Knie bei der Landung. Ich ließ es von mehreren Ärzten untersuchen und es wurde festgestellt, dass es operiert werden musste. Es sind verheerende Neuigkeiten für mich, da ich mich wirklich auf die Supercross-Rennen gefreut habe. Ich werde mir die Zeit nehmen, mich richtig zu erholen, wobei mein Hauptaugenmerk darauf liegt, zurückzukehren, wenn ich stark genug bin, um Rennen zu gewinnen.”

Share this...