Linus Jung bleibt Teil des Sarholz KTM Teams

Linus Jung und das Sarholz KTM Team setzen Zusammenarbeit 2024 fort.

Linus Jung und das Sarholz KTM Team setzen Zusammenarbeit 2024 fort. / Foto: Sarholz

Der aktuelle Deutsche MX-Meister der 125ccm-Klasse, Linus Jung, setzt seine erfolgreiche Partnerschaft mit dem KTM Sarholz Racing Team auch in der kommenden Saison fort. Diese Kontinuität verspricht eine vielversprechende Zukunft für den aufstrebenden Fahrer.

Nach seinem Meistertitel steht für den jungen Fahrer der nächste Step in seiner Karriere an, denn er wird dabei sowohl im ADAC MX Youngster Cup als auch bei der Deutschen Meisterschaft MX2 an den Start gehen, und das Team um Teamchef Andre Sarholz hat klare Ambitionen, ihn bestmöglich auf seinem Weg zu unterstützen.

Andre Sarholz äußerte sich enthusiastisch über die weitere Zusammenarbeit: „Linus ist für uns als Team ein sehr interessanter Fahrer, und wir wollen ihn bei seinem Weg weiterhin bestmöglich unterstützen. Gemeinsam mit seiner Familie wollen wir ihm die bestmögliche Basis zur Weiterentwicklung geben.“ Diese klare Hingabe des Teams zeigt, dass sie nicht nur den Erfolg im Blick haben, sondern auch die persönliche Entwicklung und das Wohl des Fahrers im Fokus steht.

Linus Jung selbst war erfreut über die Fortsetzung der Zusammenarbeit und betonte die Bedeutung der langjährigen Zusammenarbeit: „Ich bin glücklich, weiterhin für das KTM Sarholz Racing Team an den Start gehen zu können. Wir arbeiten nun schon eine ganze Weile zusammen, das wird mir im ersten Jahr in der 250er-Kategorie sicher nochmal mehr helfen. Ich freue mich auf das Jahr 2024.“ Diese Vertrautheit und Erfahrung innerhalb des Teams werden sicherlich dazu beitragen, dass Jung sein volles Potenzial ausschöpfen kann, wenn er in die anspruchsvollere 250er-Klasse wechselt.

Die solide Grundlage für Jungs Fortentwicklung im Motorsport wird durch die Kontinuität in der Teamzusammenarbeit und die engagierte Unterstützung des KTM Sarholz Racing Teams geschaffen. Beide Seiten blicken optimistisch auf die kommende Saison und setzen auf eine erfolgreiche Partnerschaft, die sowohl sportliche Erfolge als auch persönliches Wachstum im Blick hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert