Justin Brayton startet bei der FIM World Supercross Meisterschaft

Justin Brayton startet beim WSX

Justin Brayton startet beim WSX / Foto: WSX

Smartop | Bullfrog Spas | MotoConcepts | Honda freut sich, den Erwerb einer Teamlizenz für die FIM World Supercross Championship (WSX) und das Fahreraufgebot für die neu gegründete Serie bekannt zu geben.

Die Entschlossenheit von MCR, um Siege zu kämpfen, spiegelt sich in der Besetzung mit vier Fahrern wider: Justin Brayton und Vince Friese, die auf Honda CRF450R-Motorrädern in der SX1-Division antreten, sowie Mitchell Oldenburg und Cole Seely, die mit Honda CRF250R-Motorrädern die SX2-Division in Angriff nehmen.

MCR ist davon überzeugt, dass das von SX Global vorgestellte Modell, das neue Geschäftsmöglichkeiten unterstützt, die Logistik für die Tour abwickelt und die Ausschüttung von 50 Millionen Dollar an die konkurrierenden Teams über die nächsten fünf Jahre beinhaltet, den Bekanntheitsgrad von Supercross und seinen Stars bei einem weltweiten Publikum steigern wird.

„Ich bin begeistert von den neuen Möglichkeiten, die die World Supercross Serie bietet“, sagte Mike Genova, Eigentümer von MotoConcepts. „Wir gehen mit einem starken Fahreraufgebot an den Start und wissen, dass jeder von ihnen ein Titelanwärter in seiner Klasse ist.“

„WSX ist eine wichtige und aufregende Gelegenheit für MCR in vielerlei Hinsicht! Wir haben jetzt eine weltweite Plattform, von der aus wir operieren können und sind als eines der zehn Teams in der Lage Rennen und Meisterschaften zu gewinnen. Dieses Projekt ist für mich, den Teambesitzer Mike Genova und unsere gesamte Crew ein wahrgewordener Traum“, sagte Tony Alessi, Teammanager von MCR. „Die Vorbereitung beginnt mit unserem jährlichen Teamgipfel in der zweiten Juliwoche in Priest Lake, Idaho, und dann geht es nach Südkalifornien zu einem sechswöchigen Sommer-Bootcamp.

Justin Brayton freut sich darauf, ein neues Kapitel seiner Karriere in vertrauter Umgebung zu beginnen. Der erfolgreiche Rennfahrer und Vater von drei Kindern hat sich zwar aus der AMA SX-Serie zurückgezogen, doch die Möglichkeit, auf einer Weltbühne zu fahren, hat ihn zur Teilnahme bewogen. Braytons Erfahrung auf dem höchsten Niveau des Sports, sowohl im Inland als auch international, wird bei seiner Jagd nach dem SX1-Titel auf die Probe gestellt werden.

Justin Brayton

„Ich bin sehr aufgeregt, für MCR die WSX zu fahren und ich denke, dass dies eine großartige Gelegenheit für Teams und Fahrer ist, Supercross auf der ganzen Welt auf hohem Niveau zu zeigen. Ich reise seit Jahren in den Herbstmonaten um den Globus, um SX-Rennen zu fahren, also ist es etwas, mit dem ich vertraut bin und auf das ich mich freue!“

Vince Friese hat einen Großteil seiner Karriere bei MCR verbracht und wesentlich zum Erfolg der Gruppe beigetragen. Dazu gehört auch seine Teilnahme an einem innovativen Split-Programm, das 2022 Podiumsplätze in der 250er-Klasse und Top-Ten-Platzierungen in der 450er-Klasse einbrachte. Als hervorragender Starter, der entschlossen ist, das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, sollte Friese aufblühen und in der SX1-Division ganz vorne mitmischen.

Vince Friese

„Ich freue mich sehr auf die Gelegenheit, in dieser neuen Serie zu fahren. Alles an der WSX scheint darauf hinzudeuten, dass sie die Zukunft des Rennsports auf höchstem Niveau ist. In der ersten Saison in dem meiner Meinung nach besten Team der Serie dabei zu sein, ist ein wahr gewordener Traum. Ich habe vor, diese Chance voll auszunutzen und zu zeigen, dass ich mit den Besten auf der Weltbühne mithalten kann!“

Der Wechsel von Mitchell Oldenburg zu MCR war für alle Beteiligten eine lohnende Entscheidung, denn das Talent des Fahrers auf der Strecke, seine ständige Verbesserung und seine Bereitschaft, mit dem Team auf ein gemeinsames Ziel im Jahr 2022 hinzuarbeiten, haben bewiesen, dass sie gemeinsam ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Mit Oldenburgs Erfahrung in der Small-Bore-Klasse und der bewährten Ausrüstung des Teams ist das Ziel, Rennen zu gewinnen und die SX2-Meisterschaft zu gewinnen.

Mitchell Oldenburg

„Ich freue mich darauf, meine Partnerschaft mit MotoConcepts in diesem neuen Projekt der WSX fortzusetzen. Es ist eine großartige Gelegenheit, die Welt zu bereisen und das zu tun, was ich liebe, als Teil einer Gruppe, die sich dem Erfolg verschrieben hat.“

Die Möglichkeit, WSX-Rennen auf einem leistungsstarken Motorrad zu fahren, war genug, um Cole Seely aus dem Ruhestand zu locken, und der erfahrene Fahrer wird sich MCR als Teil der aufregenden Expansion anschließen. Als ehemaliger Werksrennfahrer mit mehreren Main Event-Siegen in seiner Bilanz wird Seely in der SX2-Klasse erwartet und hofft, die Saison mit dem ersten Platz zu beenden.

Cole Seely

„Ich freue mich darauf, mit einem Wechsel in den Rennsport zurückzukehren und die Welt zu bereisen. Meine wettbewerbsorientierte Seite habe ich nie verloren, und es war gut, in den letzten Jahren den Spaß am Fahren wiederzufinden. Ich liebe es immer noch, auf meinem Bike schnell zu fahren. Mike und Tony haben mir eine großartige Gelegenheit gegeben, das richtig zu machen, mit der besten Ausrüstung die ich mir wünschen kann. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich auch darauf, die Nummer 200 zu fahren, denn die wurde von Troy Lee im ersten Jahr, in dem ich für ihn gefahren bin, ausgesucht!“

Share this…