Josiah Natzke: „Ich hatte wieder Spaß“

Josiah Natzke ADAC MX Youngsters Podium Holzgerlingen / Foto: Ralph Marzahn Photography

Josiah Natzke ADAC MX Youngsters Podium Holzgerlingen / Foto: Ralph Marzahn Photography

Einigen dürfte der junge Neuseeländer aus seiner Zeit beim KTM Factory Juniors Team bekannt sein. 2015 bestritt Josiah Natzke für das KTM Factory Junior Team die EMX125 Meisterschaft und wurde hinter keinem geringeren als Jorge Prado Zweiter .

2018 zog es Josiah Natzke nach England. Hier wollte er für das Buildbase Honda Team die EMX250 fahren. Nach ein paar turbulenten Monaten gaben Buildbase Honda und Josiah Natzke bekannt, dass sie sich getrennt hätten. Die Trennung war für viele im Fahrerlager eine Überraschung. Daher war es für den schnellen Kiwi mehr als erfreulich, das ihn das KMP Honda Team als Ersatzfahrer für den verletzten Nico Koch verpflichtete.

Josiah Natzke: „Ich kam im Juni nach Deutschland und startete bei KMP Honda mit Erwartung wieder fahren zu können, einfach nur Spaß zu haben und mich zu amüsieren.“ Beim ersten Einsatz im Rahmen der ADAC MX Youngsters Meisterschaft auf dem Bielsteiner Waldkurs, waren die erhofften Ergebnisse jedoch noch nicht da. „Aber ich hatte wieder Spaß“, so Natzke

Weitere Rennen zeigten die Klasse von Natzke und offenbarten, dass sein unglaublicher Speed und das Selbstvertrauen nach dem Horrorcrash Anfang des Jahres wieder zurückkamen.

Sein bestes Saisonergebnis erreichte Natzke beim ADAC Youngsters Cup in Holzgerlingen. Hier erreichte er einen dritten Platz im zweiten Lauf. Auch 2019 wird Josiah Natzke wieder für das KMP Honda Team unterwegs sein und die ADAC MX Youngsters und EMX250 fahren. Auf seinem Instagram Account gab er bekannt, sich wieder auf Europa und speziell auf Deutschland zu freuen. Hier habe er viele neue Freunde gefunden.

Nach seinem ersten Training beim MSC Grevenbroich äußerte er sich wie folgt. „Easy first day here cruising around in the sand, definitely haven’t missed these fantastic condition ? „

Es ist dem jungen Piloten zu wünschen, dass er mit seinem Team den Weg wieder zurück an den Weltspitze schafft.

Share this…