Jeremy Sydow mit überragendem Comeback in Möggers

Team Diga Procross Husqvarna

Team Diga Procross Husqvarna - Karsten van der Zwet , Jeremy Sydow, Justin Amian / Foto: SevenOnePictures

Der zweite Stopp der ADAC MX Masters führte die DIGA Procross Husqvarna Fahrer, Jeremy Sydow und Filip Olsson ins österreichische Möggers.

Nach seiner Handverletzung stand Sydow das erste Mal seit dem MXGP in Matterley Basin im März wieder neben seinem Teamkollegen Filip Olsson unter dem DIGA-Procross Zelt.

Am Qualifikationssamstag konnten sich beide Athleten souverän für die Wertungsläufe qualifizieren. Jeremy Sydow schaffte es mit einer Zeit von 1.42,9 auf Platz 4 seiner Gruppe. Filip Olsson belegte Platz 12 mit einer Zeit von 1.44,9.

Sydow durfte als Siebter an das Startgatter rollen. So hatte er eine sehr gute Ausgangslage, die er auch bestens mit dem Holeshot nutzte. Von Beginn an konnte Sydow sich absetzten und das Rennen souverän mit einem Vorsprung von ca. 10 Sekunden gewinnen.  Filip Olsson kam nur auf Platz 20 aus der ersten Runde zurück und kämpfte sich mit konstanten Rundenzeiten nach vorne. Am Rennende sah Olsson als Zehnter die Zielflagge.


Auch der zweite Lauf verlief perfekt

Der zweiten Wertungslauf verlief genauso perfekt für Jeremy Sydow wie der erste. Nach dem zweiten Holeshot des Tages verteidigte Sydow die Führung das gesamte Rennen über und gewann auch den zweiten Wertungslauf mit einem souveränen Vorsprung von über 6 Sekunden. Filip Olsson kam im zweiten Wertungslauf deutlich besser aus der Startrampe raus und belegte nach der ersten Runde den zehnten Platz. Olsson konnte diesen Platz aber nicht lange verteidigen und fiel bereits in der zweiten Runde auf den 14. Platz zurück. Im Verlaufe des Rennens führte Filip Olsson viele Zweikämpfe und beendete das Rennen auf dem 14. Platz.

In der Tageswertung belegte Jeremy Sydow mit beiden Laufsiegen Platz 1. Filip Olsson wurde mit den Plätzen 10 und 14 auf Gesamtplatz 11 gewertet.

Ehrlich gesagt hatten wir überlegt hier nicht zu starten. Ich war mir nicht sicher, ob es nicht doch zu früh sei. Ich bin deshalb ganz ohne Erwartungen hierhergekommen und wurde positiv überrascht. Dass ich gleich bei meinem ersten Rennen nach der Pause einen Doppelsieg feiern darf, hätte ich nicht gedacht. Das ist natürlich ein riesiger Erfolg für mich und das ganze Team.

Jeremy Sydow

Es war ein schwieriges Wochenende für mich. Ich habe mich nicht 100% wohl gefühlt, aber dennoch wichtige Punkte für die Meisterschaftswertung mitgenommen.

Filip Olsson

Das Comeback von Jeremy hätte nicht besser verlaufen können. Er hat in beiden Läufen sein ganzes Talent gezeigt und zwei souveräne Laufsiege eingefahren. Für Filip Olsson war es ein schwieriges Wochenende dennoch hat er wichtige Punkte für die Meisterschaftswertung mitgenommen.

Justin Amian – Teamchef
Share this…