Jeffrey Herlings – KTM meldet erfolgreiche Operation

Jeffrey Herlings MXGP of Turkey_ Afyon / Foto: KTM

Jeffrey Herlings MXGP of Turkey_ Afyon / Foto: KTM

JEFFREY HERLINGS ZIELE FÜR EINE SCHNELLE GENESUNG VON SEINEN TRAININGSSTURZ

Der Red Bull KTM-Star, der 2018 17 von 19 Grand Prix gewann, erlitt die Verletzungen am Freitagnachmittag beim Training auf der Rennstrecke Albaida in Südspanien. Herlings flog am selben Tag sofort nach Belgien zurück und wurde vom renommierten Chirurgen Dr. Claes behandelt, um Brüche im rechten Fuß zu behandeln. Glücklicherweise erlitt der 24-Jährige keinen Knöchelschaden und die gesamte Operation verlief zügig und mit Erfolg.

Jeffrey Herlings hatte am 16. Februar geplant, beim Hawkstone Park International in Großbritannien anzutreten, wird sich aber nun ganz auf seine Reha konzentrieren. Eine Nachkontrollen in 6 Wochen wird den vollen Umfang der Erholungszeit z dann bestimmen. Die Teilnahme an der Eröffnungsrunde der FIM Motocross-Weltmeisterschaft in Argentinien am 3. März ist unwahrscheinlich.

Jeffrey Herlings: „Ich landete seltsam von einem Sprung und war zu nahe an die Streckenbegrenzung. Ich habe meinen Fuß zwischen Bike und Schlamm eingeklemmt. Ich wusste, dass wir in Schwierigkeiten waren, und wir hatten die Operation so schnell wie möglich, als wir sahen, dass der Fuß zu schwellen anfing. Dies ist natürlich nicht der beste Weg, um 2019 zu beginnen, aber wir waren gut unterwegs und haben uns gut vorbereitet. Wir müssen jetzt daran arbeiten, wieder auf dieses Niveau zu kommen. Die gute Nachricht ist, dass Dr. Claes und sein Team mit dem Verlauf der Operation sehr zufrieden waren und ich keine Schmerzen oder Schwellungen mehr habe. In sechs Wochen wissen wir mehr und alles hängt davon ab, wie der Knochen heilt. Danke für all die Nachrichten der Fans. Wir werden wieder stark sein! „

Dirk Gruebel, MX2 Team Manager & Technical Co-Ordinator, Red Bull KTM:„Dies ist offensichtlich eine enttäuschende Situation für Jeffrey und das Team und auch für die Fans der MXGP. Wir alle möchten, dass die Jungs fit, gesund und bereit für eine neue Saison sind. Es ist eine Schande, wie der Sturz passiert ist, und wenn dieser Teil der Strecke nicht gewesen wäre, wäre er vielleicht ohne Probleme davon gekommen. Jeffrey wurde von Dr. Claes in Belgien erstklassig behandelt, um die Brüche in einem kniffligen Körperteil für Verletzungen zu beheben. Alles lief jedoch gut und an seinem Knöchel ist nichts falsch, oder irgendetwas anderes, was die Verletzung ernsthafter hätte machen können. Jetzt wird er sich wieder erholen und zu MXGP zurückkehren, in der Nähe der Form, die wir 2018 gesehen haben. „

Text: KTM

Share this…