Henry Jacobi schreibt bei den Dutch Masters of Motocross Geschichte

Henry Jacobi - Dutch Masters of Motocross

Henry Jacobi - Dutch Masters of Motocross Champion / Foto: F/H Racing - Huub Munsters

Beim letzten Lauf zur Dutch Masters of Motocross Serie, schrieb F&H Racing Pilot Henry Jacobi Geschichte. Der Kawasaki Fahrer konnte beim Zwarte Cross in Lichtenvoorde als erster Deutscher die Dutch Masters of Motocross gewinnen.

Henry Jacobi reiste mit einem Vorsprung von 17 Punkten zur Endrunde der KNMV Dutch Masters of Motocross Serie. Nach einem schlechten Start in Moto 1, war Jacobi knapp unter den Top Ten. Nach dem ersten Moto verkürzte Geerts seinen Rückstand jedoch auf nur noch drei Punkte.

Jacobi kämpfte sich im Lauf des Rennens bis auf den sechsten Platz vor, bevor ein technisches Problem bedeutete, dass er das Tempo verringern musste. Als Dreizehnter sah er die Zielflagge in Moto 1. Sein direkter Meisterschaftsverfolger Jago Geerts finishte als Zweiter und verringerte so den Vorsprung von Jacobi auf nur noch 3 Punkte. Spannender kann ein Meisterschaftskampf nicht sein und der Titel wurde in Moto 2 ausgefahren.

In Moto 2 profitierte Henry Jacobi nach einem durchwachsenen Start, dass Jago Geerts ein technisches Problem an seiner Yamaha hatte. Der Kemea Yamaha Pilot musste das Rennen vorzeitig aufgeben und so war für den Thüringer der Weg frei. Jacobi fing an, immer weniger Risiken einzugehen und fuhr auf dem dreizehnten Platz durch das Ziel, was gut genug war, um als erster Deutscher Meister der Dutch Masters of Motocross zu werden.

Tagesergebnis Dutch Masters of Motocross / Zwarte Cross MX2

Share this…