Gladiator: Marvin Musquin, an American dream

Marvin Musquin wird in dieser Reportage den Fans näher gebracht als je zuvor.

Marvin Musquin wird in dieser Reportage den Fans näher gebracht als je zuvor. / Foto: KTM

Marvin Musquin war nach der Bekanntgabe, die Supercross Saison 2024 nicht zu bestreiten, fast von der Bildfläche verschwunden. Daher freut es uns umso mehr, diese Reportage über den zweifachen Motocross-Weltmeister gefunden zu haben, der sich mit Talent und seiner Entschlossenheit schnell die Herzen und den Respekt der Amerikaner eingebracht hatte. 

Der talentierte Regisseur Nan Feix, selbst begeisterter Motorradfahrer, plante, den damaligen Wechsel von der 250SX in die Königsklasse des Motocross zu filmen. Normalerweise ist es schwierig, einen Champion auf diese Weise hinter den Kulissen zu begleiten. Doch ihm gelang es. Seine sensible und präzise Kameraarbeit sowie sein einfühlsamer Blick gewähren Einblicke in die Intimität dieses Spitzenathleten. 

Über mehrere Tage hinweg begleitet er Marvin Musquin vom Training bis zum Anaheim Supercross in Kalifornien und erzählt dabei die Geschichte des Lebens, das Marvin mit 100 Meilen pro Stunde mit seiner Partnerin führt, die ihm hilft, die Herausforderungen zu meistern.

In seinem Dokumentarfilm zeigt er dem Publikum die Zweifel und Ängste des jungen Champions, aber auch seinen unerschütterlichen Willen, trotz aller Schwierigkeiten erneut auf das höchste Podium zu steigen. Ein Film, der nicht nur Motocross-Fans anspricht, sondern auch diejenigen, die bisher wenig darüber wissen. Betreten Sie die Arena!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert