Gesamtrang sechs für Thomas Kjer Olsen beim MXGP in Mantova

DIGA Procross KTM MXGP Athlet Thomas Kjer Olsen mit zwei hervorragenden Rennen und Jeremy Sydow mit Sturzpech beim MXGP of Lombardia.

Thomas Kjer Olsen knüpfte nahtlos an seine gute Leistung aus der Vorwoche an und belegte beim MXGP in Mantova in der Tageswertung den sechsten Rang. Jeremy Sydow belegte bei seiner Rückkehr zum DIGA Procross KTM Racing Team den 17 Platz in der Tageswertung. 

  • Karriere bestes MXGP Wochenende für Thomas Kjer Olsen
  • Jeremy Sydow mit gutem Speed und Sturzpech in Rennen 2
  • Lange Reise zum nächsten MXGP in Argentinien für DIGA Procross KTM 

Der DIGA Procross KTM Racing MXGP-Athlet Thomas Kjer Olsen legte mit zwei guten Starts den Grundstein für die großartige Leistung beim MXGP in Mantova. Im ersten Wertungslauf schaffte Olsen es, sich in den ersten Runden, in denen das Feld sehr eng beisammen ist, wichtige Positionen gut zu machen und diesen auf dem sechsten Platz zu beenden. Im zweiten Wertungslauf verfolgte Olsen das gesamte Rennen den über den drittplatzierten, kam aber leider nicht in Schlagdistanz, um sich das Laufpodium zu sichern. Mit den Plätzen sechs und vier belegt Thomas Kjer Olsen den sechsten Platz in der Tageswertung und verbessert sich auf den sechsten Platz in der Meisterschaftswertung. 

Thomas Kjer Olsen: „Das war ein sehr gutes Wochenende für mich und mein Team, um ehrlich zu sein, besser als erwartet. Ich habe mich das gesamte Wochenende rund um wohl gefühlt, habe wenige Fehler gemacht und hatte zu keiner Zeit das Gefühl übers Limit zu gehen. Ich bin sehr glücklich, dass ich am Samstag mit Platz vier mein bestes Qualifying und am Sonntag mit den Plätzen sechs und vier mein bestes MXGP Resultat abliefern konnte.“

Der für den verletzten Liam Everts startende 21-jährige deutsche, Jeremy Sydow, hatte sowohl am Samstag als auch am Sonntag mit Sturzpech zu kämpfen. Im ersten Wertungslauf belegte Sydow, nach einem Start im Mittelfeld den 13 Platz. In Runde 5 des zweiten Wertungslaufes stürzte Sydow bei seinem Vormarsch in die Top zehn und musste dem Feld hinterhereilen. Am Ende belegte der Chemnitzer mit den Plätzen 13 und 17 den 17 Gesamtrang.

Jeremy Sydow beim MXGP in Mantova

 

Jeremy Sydow: „Leider spiegeln die Ergebnisse mein Wochenende nicht ganz wider. Dennoch habe ich mich von Runde zu Runde wohler auf dem Motorrad gefühlt, was meine Rundenzeiten auch belegen. Wir nehmen das Positive aus dem Wochenende mit und legen den Fokus jetzt auf das nächste Rennen in Argentinien.“ 

Für DIGA Procross KTM Racing geht es als nächstes zum MXGP of Argentinien. Das Übersee Rennen auf der atemberaubenden Strecke in Patagonia findet am 20. März statt. 

Text: DIGA Procross
Fotos: Ray Archer

Share this…