Erleben die Amerikaner ein Deja-vu – Regen in RedBud

Team USA in RedBud vor einem Deja-vu?

Team USA beim MXoN RedBud 2022, RedBud, Buchanan / Foto: SevenOnePictures

Der Morgen in RedBud startet mit einigen stärkeren Regenfällen. Das weckt Erinnerungen an das Jahr 2018, bei dem die Amerikaner eine herbe Niederlage im eigenen Land erleiden mussten.

Beim MXoN 2018 gingen Aaron Plessinger, Justin Barcia und Eli Tomac als Favoriten in die Rennen und mussten sich doch nur mit Platz 5 zufrieden geben. Heftige Regenfälle hatten die Strecke nahe dem Lake Michigan stark aufgeweicht, was den europäischen Fahrern in die Karten spielte. Diese kennen das Fahren bei solchen Verhältnissen nur zu gut von Rennen der Motocross Weltmeisterschaft. Und so war es dann nicht verwunderlich, dass die Niederlande mit Glenn Coldenhoff, Calvin Vlaanderen und Jeffrey Herlings den Sieg mit 2 Punkten Vorsprung auf Großbritannien einfuhren.

Die Amerikaner beeindruckten beim gestrigen Qualifying mit dem Sieg von Justin Cooper und den beiden zweiten Plätzen von Publikumsliebling Eli Tomac und HRC Pilot Chase Sexton. Der lag lange in Führung, bis er kurz vor Schluss seines Rennens in einer Linkskurve zu Fall kam und den Platz an der Spitze an Dylan Ferrandis abtreten musste.

Die Amerikaner gehen auf Pole in die heutigen Rennen, doch die Regenfälle und die nun stark aufgeweichte Strecke dürften das momentane Klassement schwer durcheinander bringen. Die Rennen in RedBud beginnen 19:00 Uhr (deutscher Zeit) und werden live auf www.mxgp-tv.com übertragen.

Startaufstellung

  1. USA
  2. Frankreich
  3. Australien
  4. Spanien
  5. Belgien
  6. Niederlande
  7. Italien
  8. Schweiz
  9. Deutschland
  10. Großbritannien
  11. Schweden
  12. Norwegen
  13. Estland
  14. Guam
  15. Chile
  16. Kanada
  17. Finland
  18. Lettland
  19. Südafrika
  20. wird im B-Finale ausgefahren
Share this…