Erfolgreicher Saisonstart bei den ADAC MX Masters

SHR Motorsports startet erfolgreich in die ADAC MX Masters Saison

SHR Motorsports startet erfolgreich in die ADAC MX Masters Saison / Foto: Steve Bauerschmidt

Letztes Wochenende begannen die ADAC MX Masters 2022 bei sehr wechselhaftem Wetter auf der Sandstrecke im brandenburgischen Dreetz. Die ersten Rennläufe der Saison fanden an einem aprilwetterhaften Samstag und einem sonnigen Sonntag statt. Dabei konnte man die Teamfahrer von SHR Motorsports in allen Klassen bestaunen.

Ivano van Erp zeigte spannende Rennen im ADAC MX JUNIOR CUP 125. Der junge Niederländer machte seinem Gastauftritt für das SHR Motorsports Team alle Ehre. Nach einem unglücklichen Start im ersten Lauf, lieferte sich van Erp ein rasantes Kopf an Kopf Battle und beendete das Rennen schließlich auf Platz 2. „Am Sonntag verlief mein 2. Rennen ähnlich, wie am Vortag. Ich hatte einen mäßig guten Start, konnte mich dann aber bis auf den 2. Platz nach vorne kämpfen. Ich beendete das Rennen schließlich 0.4 Sekunden hinter dem Erstplatzierten. Im 3. Lauf lief dann alles perfekt und ich konnte den 1. Platz erzielen. Ich danke dem SHR Motorsports Team für die Unterstützung!“, berichtet Ivano van Erp. In der Gesamtwertung belegte er damit Platz 1.

Der dänische Yamaha Pilot Nichlas Bjerregaard, der ebenfalls seinen Gastauftritt bei den ADAC MX MASTERS für das SHR Motorsports Team bestritt, gelangen zusätzlich gute Rennläufe. Im ersten Lauf geriet er direkt beim Start in einen Crash mit mehreren Fahrern und verlor dadurch wertvolle Zeit. Am Ende konnte er sich aber noch auf den 18. Platz nach vorne kämpfen. Der 2. und 3. Rennlauf verliefen positiver für Bjerregaard, sodass er in der Gesamtwertung Platz 13 erzielte. „Ich fühlte mich gut auf dem Motorrad und war zufrieden mit meinen Rennen am Wochenende. Mit der Geschwindigkeit komme ich klar, aber ich brauche noch ein bisschen mehr Training.“, so der Däne.  

In der Klasse ADAC MX JUNIOR CUP 85 starteten gleich zwei Yamaha Piloten für das Team von Steffen Hünecke. Jayson van Drunen, der bereits als Gastfahrer in der Deutschen Meisterschaft ein Rennen mitfuhr, zeigte auch bei den ADAC MX Masters sein Können an der Spitze mit einem 2. Platz. Bertram Thorius fuhr souveräne Rennen und erzielte in der Gesamtwertung Platz 35. 

Im starken Fahrerfeld der Klasse ADAC MX YOUNGSTERS startete Roël van Ham. Durch die langanhaltenden gesundheitlichen Probleme von Covid-19 musste er den ersten Lauf frühzeitig abbrechen. Am Sonntag fuhr van Ham beide Rennläufe in der Gesamtwertung auf Platz 36.

Teamchef Steffen Hünecke: „Zusammengefasst war es ein gutes Wochenende. Wir konnten in den Klassen ADAC MX JUNIOR CUP 85 und 125 solide Podiumsplätze einfahren. Nach dem Saison-Aus für Mike Stender am vergangenen Wochenende und von Mairis Pumpers die Woche zuvor, war die Teamstruktur auseinandergebrochen und wir mussten uns in kürzester Zeit neu formieren. Ich denke, das ist uns sehr gelungen. Wir haben einen guten Job für Yamaha Deutschland und unsere anderen Sponsoren gemacht. Jetzt heißt es: Nach vorne schauen und die nächsten Rennen mit den Fahrern absprechen und durchplanen, um Überschneidungen bei den Terminen zu vermeiden.“

Share this…