Dean Ferris: Der Aussie ersetzt verletzten Febvre für 3 Rennen

Dean Ferris - Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team / Foto: Yamaha

Dean Ferris - Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team / Foto: Yamaha

Das Monster Energy Yamaha Factory MXGP Team gab heute bekannt, dass Dean Ferris als vorübergehender Ersatz, für den verletzten Romain Febvre verpflichtet wurde.

Romain Febvre brach sich beim Auftaktrennen der MXGP in Argentinien sein Sprungbein (Talus). Der Bruch wurde am Mittwoch, den 13. März, erfolgreich am Universitätskrankenhaus Antwerpen (UZA) operiert. Die Genesungszeit wird voraussichtlich sechs Wochen dauern.

Daher wird der Australier den Platz des Franzosen für die nächsten drei Runden der MXGP-Weltmeisterschaft einnehmen. Ferris ist der aktuelle australische Motocross-Champion in der Königsklasse. Seit drei Jahren verteidigt er diesen Titel erfolgreich.

Der Australier ist kein Unbekannter auf dem Podium oder auf den Strecken und Veranstaltungsorten in Europa. Nachdem der 28-jährige seine aktuellen Ziele in Australien erreicht hat, suchte er nach neuen Herausforderungen. Diese hat er nun mit der Verpflichtung durch das Yamaha Werksteam gefunden.

Dean Ferris sagte zur Verpflichtung: „Ich bin wirklich dankbar für die Gelegenheit. Ich weiß, dass der nächste GP schon sehr nah ist, aber ich habe noch ein paar Tage, um mich mit dem Bike vertraut zu machen. Auf diesen drei Strecken (Matterly Basin, Valkenswaard und Pietramurata) bin ich schon gefahren, also werde ich meine Erfahrungen mit einbringen können. Es ist toll, dass ich bei Yamaha bleiben kann, da ich in den letzten Jahren großartige Erfahrungen mit ihnen machen konnte. Es ist ein Jammer, dass Romain verletzt wurde. Man will so etwas nie sehen, aber es kann passieren. Ich werde mein Bestes für diese GP’s geben und freue mich auf die Erfahrungen und Möglichkeiten.“

Dean Ferris wird sein MXGP Debüt 2019 beim MXGP of Great Britain in Matterley Basin / Winchester geben.


Share this…