Davy Pootjes: Starkes Wochenende in Matterley Basin

Davy Pootjes MX2 - Matterley Basin 2019 / Foto: Ralph Marzahn Photography

Davy Pootjes MX2 - Matterley Basin 2019 / Foto: Ralph Marzahn Photography

Für Davy Pootjes ging es nach einem soliden Auftakt in Argentinien, mit einem zehnten Platz, an diesem Wochenende ging es darum an das Ergebnis an zu knüpfen. Im Zeittraining am Samstag konnte der junge Niederländer auf der DIGA-Procross Husqvarna die 14. schnellste Zeit fahren. Im Qualifikationsrennen ging es dann noch etwas weiter nach vorne und Pootjes beendete das Rennen auf dem achten Platz.

Somit durfte Pootjes sich am Sonntag als achter seinen Startplatz aussuchen.

Im ersten Wertungslauf kam Pootjes sehr gut am Start weg und war von Beginn an in der Spitzengruppe. Das gesamte Rennen über fuhr dieser auf dem 4. und 5. Platz, leider musste er zwei Runden vor Rennende noch zwei Fahrer passieren lassen und beendete das Rennen auf dem 7. Platz.

Auch im zweiten Wertungslauf war Pootjes wieder von Beginn an in den Top zehn zu finden. Zum Ende hin konnte Pootjes sich auf den siebten Platz verbessern und diesen bis ins Ziel verteidigen.

In der Tageswertung belegt Davy Pootjes mit zwei 7. Plätze den sechsten Gesamtrang und in der  Weltmeisterschaft aktuell den siebten Platz.

Davy Pootjes: „Das Wochenende ist sehr gut verlaufen, im Zeittraining habe ich mich gut gefühlt, aber der speed war nicht ganz da. Im Qualifikationsrennen war das Teampo gut und ich konnte das Rennen auf dem 8. Platz beenden. Am Rennsontag waren beide Läufe sehr gut und smooth. Zwei mal 7. für den 6. Gesamtrang ist sehr gut! Ich bin glücklich mit der Entwicklung.“

Share this…