Das Yamaha Factory MX2 Team mit dem nächsten Fahrerausfall

Yamaha Factory MX2

Yamaha Factory MX2: Thibault Benistant, Jago Geerts, Maxime Renaux (vlnr)

Zwei Wochen nachdem sich Thibault Benistant das Schlüsselbein brach, muss das Yamaha Factory MX2 Team den nächsten Ausfall verkraften. Benistant stürzte vor zwei Wochen beim Training in Riola Sardo in der Aufwärmrunde und brach sich das Schlüsselbein. Thibault wurde bereits in Frankreich operiert und wenn alles nach Plan läuft, wird er Mitte März wieder auf dem Bike sitzen.

Nun erwischte es seinen Teamkollegen Maxime Renaux beim Saisonauftakt im italienischen Riola Sardo. Im Qualifying stürzte der Franzose jedoch nach seiner schnellsten Runde und kugelte sich die Schulter aus.

Renaux: “Ich fuhr sofort die schnellste Zeit und ging auf eine weitere schnelle Runde. Aber ich machte einen kleinen Fehler an einem Table und landete ein bisschen zu weit. Hier wurde ich über den Lenker geschleudert und kugelte mir beim Aufprall die linke Schulter aus. Ich werde morgen früh meinen Arzt aufsuchen. Ich denke nicht, dass ich operiert werden muss, denn ich habe nicht so starke Schmerzen und der Physio konnte meine Schulter schnell wieder einrenken.”

Nun liegt es an Jago Geerts heute Nachmittag, beim Auftakt der italienischen Meisterschaft in Riola Sardo, die Fahnen des Yamaha Factory MX2 Teams hoch zu halten. Geerts war Zweitschnellster im Zeittraining, nur Renaux war schneller.

Foto: Yamaha Racing

Share this...