Austin Forkner: Wie schwer ist seine Knieverletzung?

Austin Forkner / Foto: Feld Entertainment

Austin Forkner / Foto: Feld Entertainment

Austin Forkner dominierte bis zum Rennen in Nashville die 250SX East Coast Regionalmeisterschaft. Er gewann fünf von sechs Runden und baute sich einen Vorsprung von 26 Punkten zu GEICO Honda Pilot Chase Sexton auf.

Während des Qualifyings am Samstag konnte Forkner dann sehen wie sich sein Vorsprung auflöste. Forkner, der in diesem Jahr im Qualifying einige Stürze hatte, aber immer unverletzt hervorging, stürzte in Nashville hart in der Whoopsektion und verletzte sich sein Knie. So musste der Kawasaki Fahrer ins LCQ, wo er aber mit erheblichen Schmerzen vorzeitig aufgeben musste.

Forkner konnte sich nicht für das Main Event qualifizieren und nachdem Sexton Zweiter wurde, liegt seine Führung bei nur noch drei Punkten. Hoffnungsschimmer für Forkner ist nun, dass die East Coast Region eine zweiwöchige Pause einlegt und er seinem Knie Zeit gibt sich zu erholen.

Nach Aussagen von Kawasaki sei es noch zu früh um Stellung zu nehmen. Austin Forkner hofft jedoch so schnell wie möglich zurückzukehren um am Ende der Saison Meister zu werden.

Bis zum nächsten Rennen der East Coast Runde in East Rutherford am 27. April liegen noch 16 Tage, also erwarten wir auch von Kawasaki keine schnelle Entscheidung über seinen Status.

Share this…