Anderson und Lawrence gewinnen Supercross Denver, Tomac holt Titel

Eli Thomas gewinnt AMA Supercross Titel 2022

Das Publikum in Denver feierte Eli Tomac bei seinem Titelgewinn. Foto: Feld Entertainment, Inc.

Jason Anderson von Monster Energy Kawasaki holte sich in der 16. Runde der Monster Energy AMA Supercross-Serie 2022 seinen sechsten Saisonsieg und den dritten in Folge. Malcolm Stewart belegte im Main Event den zweiten Platz, während Marvin Musquin als Dritter seinen sechsten Podiumsplatz in dieser Saison einfuhr.

In einem spannenden Hauptrennen der Western Regional 250SX Klasse, in dem es ebenfalls um den Titel ging, konnte Hunter Lawrence vom Team Honda HRC den Sieg für sich verbuchen. So wurde die Entscheidung um den Titelgewinn auf die letzte Runde am nächsten Wochenende verschoben.

Jason Anderson holte seinen sechsten Sieg im Jahr 2022 und damit mehr Siege als in seiner Meisterschaftssaison 2018. Foto: Feld Entertainment, Inc.

450SX

Als das Gatter fiel, schnappte sich Chase Sexton den Holeshot, doch Tomac machte sofort Druck und übernahm die Führung. Justin Barcia lag an der Holeshotline auf Position drei, aber es war Anderson, der sich schnell vom sechsten auf den dritten Platz vorschob. Zwei Minuten nach Beginn des Rennens, rutschte Sextons Vorderreifen über eine Kante, die quer über die Startgerade verlief. Er drehte sich zur Seite, bekam wieder Bodenhaftung, fuhr dann in die Absperrung des Mechanikerbereichs und ging zu Boden.

Tomac hatte plötzlich die Führung übernommen. Das Stadion brach in Jubel aus. Die Fans aus Colorado jubelten, als der aus Colorado stammende Tomac die Strecke an der Spitze des Feldes umrundete. Anderson setzte seinen Vorwärtsdrang fort und war schnell an Tomac dran und machte mächtig Druck auf die Spitzengruppe. Er war der einzige Fahrer, der noch eine rechnerische Chance auf den Titel hatte. Dafür hätte Tomac nur als Fünfzehnter oder schlechter das Ziel erreichen dürfen. Anderson fuhr vor den Whoops sauber um Tomac herum und Tomac konterte nicht. Kurz vor der Halbzeit des Rennens lag Anderson unangefochten an der Spitze, als Stewart zu Tomac aufschloß und ebenfalls vorbeikam.

Eli Tomac hatte die Führung inne, behielt aber die Punkte im Auge, um sich die Meisterschaft 2022 ein Rennen vor dem Saisonfinale zu sichern. Foto: Feld Entertainment, Inc.

Knapp sieben Minuten vor dem Ende des Rennens ging dann auch Musquin an Tomac vorbei, und kurz darauf ließ Tomac Sexton passieren. Tomac hielt sich bis zum Ende auf dem fünften Platz und sicherte sich damit die Meisterschaft 2022, die zweite seiner Karriere.

Western Regional 250SX

In der Western Regional 250SX Klasse hatte Christian Craig die Chance, seinen ersten Supercross-Titel mit einem Sieg oder einem Vorsprung von drei Punkten auf Hunter Lawrence zu erringen. Als der Startschuss zum Hauptrennen fiel, schnappte sich Lawrence den Holeshot vor Jalek Swoll und Craig. Craig setzte sich schnell auf den zweiten Platz und fuhr an Lawrence‘ Hinterrad heran. Von der ersten Runden an übte Craig intensiven Druck auf Lawrence aus. Es sah so aus, als hätte Craig die Möglichkeit den Australier in den Whoops zu passieren und sich so die Meisterschaft zu sichern. Doch Lawrence hatte bereits vor dem Rennen gesagt, dass er den Druck genieße, und er bewies, dass er die Ruhe bewahren konnte, als er seinen hauchdünnen Vorsprung hielt.

Hunter Lawrence bewies Schnelligkeit und mentale Stärke und holte sich seinen dritten Sieg in der 250SX-Klasse. Foto: Feld Entertainment, Inc.

Es war Craig, der strauchelte. Kurz bevor die Rennuhr die Zehn-Minuten-Marke erreichte, stürzte Craig im Sandbereich heftig. Der Sturz warf Craig auf den sechsten Platz zurück, während Hunter einen komfortablen Vorsprung vor Michael Mosiman hatte. Mit etwas mehr als zwei Minuten auf der Uhr überholte Craig dann Jo Shimoda und hielt damit seine Podestserie für 2022 am Leben.

Craig geht mit einem Vorsprung von 18 Punkten in die letzte Runde in Salt Lake City. Um das meisterschaftsentscheidende Rennen zu verkomplizieren, wird es der zweite Dave Coombs Sr. East/West Showdown des Jahres sein, und Hunter Lawrence‘ jüngerer Bruder Jett wird auf der Strecke sein, wenn die Meisterschaft zwischen Craig und Hunter Lawrence entschieden wird.

Dominique Thury hatte beim Überqueren der Holeshotlinie zunächst Position 18 inne. Bis zum Erreichen der Zielflagge konnte sich der Deutsche bis auf Platz 12 vorkämpfen. Der 29-Jährige rutsche in der Gesamtwertung der Western Regional 250SX Klasse auf Platz 14 vor.

Podium der 450SX-Klasse (Fahrer von links nach rechts) Malcolm Stewart, Jason Anderson und Marvin Musquin. Foto: Feld Entertainment, Inc.

450SX Ergebnis Supercross Denver

1. Jason Anderson, Rio Rancho, N.Mex., Kawasaki
2. Malcolm Stewart, Murrieta, Calif., Husqvarna
3. Marvin Musquin, Corona, Calif., KTM
4. Chase Sexton, Clermont, Fla., Honda
5. Eli Tomac, Cortez, Colo., Yamaha
6. Cooper Webb, Newport, N.C., KTM
7. Justin Barcia, Greenville, Fla., GASGAS
8. Justin Brayton, Charlotte, N.C., Honda
9. Mitchell Oldenburg, Aledo, Tex., Honda
10. Kyle Chisholm, Valrico, Fla., Yamaha 

450SX Meisterschaftsstand

1. Eli Tomac, Cortez, Colo., Yamaha (359)
2. Jason Anderson, Rio Rancho, N.Mex., Kawasaki (324)
3. Malcolm Stewart, Murrieta, Calif., Husqvarna (295)
4. Justin Barcia, Greenville, Fla., GASGAS (291)
5. Marvin Musquin, Corona, Calif., KTM (287)
6. Chase Sexton, Clermont, Fla., Honda (269)
7. Cooper Webb, Newport, N.C., KTM (261)
8. Brandon Hartranft, Brick, N.J., Suzuki (163)
9. Justin Brayton, Charlotte, N.C., Honda (160)
10. Dean Wilson, Murrieta, Calif., Husqvarna (152)

Podium der 250SX-Klasse (Fahrer von links nach rechts) Michael Mosiman, Hunter Lawrence und Christian Craig. Foto: Feld Entertainment, Inc.

Western Regional 250SX Ergebnis

1. Hunter Lawrence, Wesley Chapel, Fla., Honda
2. Michael Mosiman, Minneaola, Fla., GASGAS
3. Christian Craig, Temecula, Calif., Yamaha
4. Jo Shimoda, Menifee, Calif., Kawasaki
5. Garrett Marchbanks, Coalville, Utah, Yamaha
6. Vince Friese, Menifee, Calif., Honda
7. Chris Blose, Phoenix, Ariz., GASGAS
8. Robbie Wageman, Newhall, Calif., Yamaha
9. Nate Thrasher, Livingston, Tenn., Yamaha
10. Jalek Swoll, Clermont, Fla., Husqvarna 

Western Regional 250SX Meisterschafstsstand

1. Christian Craig, Temecula, Calif., Yamaha (215)
2. Hunter Lawrence, Wesley Chapel, Fla., Honda (197)
3. Michael Mosiman, Minneaola, Fla., GASGAS (181)
4. Vince Friese, Menifee, Calif., Honda (144)
5. Jo Shimoda, Menifee, Calif., Kawasaki (144)
6. Nate Thrasher, Livingston, Tenn., Yamaha (126)
7. Garrett Marchbanks, Coalville, Utah, Yamaha (117)
8. Robbie Wageman, Newhall, Calif., Yamaha (109)
9. Chris Blose, Phoenix, Ariz., GASGAS (106)
10. Jalek Swoll, Clermont, Fla., Husqvarna (93)

Share this…