5867 Tage warten hatte in Lettland ein Ende

Kevin Horgmo beendet norwegische Durststrecke

Kevin Horgmo beendet norwegische Durststrecke / Foto: SevenOnePictures

5867 Tage, oder 16 Jahre und 23 Tage mussten norwegische Fans darauf warten wieder einen der Ihren auf dem Treppchen bei der Motocross Weltmeisterschaft zu sehen. Während der sechsten Runde im lettischen Kegums, war es Kevin Horgmo der das Warten der norwegischen Fans beendete.

Mit einer überragenden Leistung fuhr sich der blonde Norweger in die Herzen seiner Fans. Er konnte sich mit seinen Einzelergebnissen 2 und 4, Platz 2 in der Tageswertung beim Grand Prix in Lettland sichern. So besuchte Kevin Horgmo erstmals das Grand-Prix-Podium in der MX2-WM.

„Zweiter in der Gesamtwertung – der beste Tag meiner bisherigen Karriere.“

Für die Saison 2022 wechselte er zum niederländischen F&H Kawasaki Racing Team. Das Horgmo mit dem japanischen Bike sehr gut zurecht kommt, bewies nicht nur sein zweiter Platz beim MXGP of Latvia. Seit Beginn seiner MX2 Rookie Saison konnte der Kawasaki Pilot in jedem Rennen in den Top 10 landen und so sein neues Team von der Richtigkeit seiner Verpflichtung überzeugen.

So sagte Horgmo über sein derzeitiges Team: „Wir sind ein gutes Team und ich bin wirklich dankbar für die Chance, die sie mir gegeben haben, um mich wieder an die Spitze zu bringen.“

Und das scheint Teamchefin Nathalie Fasé und ihrer Mannschaft mehr als gut zu gelingen. Wir sind gespannt wo die Reise für das Team und den sympathischen Fahrer hingehen wird.

Share this…