WM Fahrer nachträglich disqualifiziert

2018 FIM MXGP/MX2/ WMX Motocross Weltmeisterschaft FIM Benzin Tests in Assen (NED)

Während des FIM MXGP / MX2 / WMX Motocross-Weltmeisterschafts-Laufes in Assen (Niederlande) wurden Kraftstoffproben entnommen, um gemäß der FIM Regeln (Art.63.04 und 63.05) getestet zu werden.

Getestet wurden:

• No. 10 Calvin Vlaanderen
• No. 20 – Filip Bengtsson
• No. 32 Milko Potisek
• No. 33 Julien Lieber
• No. 70 Ruben Fernandez
• No. 91 Jeremy Seewer
• No. 161 Alvin Östlund
• No. 426 Conrad Mewse
• No. 14 Mathilde Martinez
• No. 100 Eline Burgmans
• No. 131 Line Nordensgaard Dam Nielsen
• No. 612 Mathea Selebo

Die Kraftstofftests der Nr. 20 Filip Bengtsson, Nr. 32 Milko Potisek und Nr. 70 Ruben Fernandez entsprachen nicht der FIM-Kraftstoffspezifikationen gemäß Art. 63.01.2 der technischen Regeln, in Bezug auf die Eigenschaften für unverbleiten Kraftstoff.

Aus diesem Grund wurden Filip Bengtsson, Milko Potisek und Ruben Fernandez nachträglich für den Lauf in Assen disqualifiziert.

Gegen die Entscheidung der FIM-Rennleitung wurde keine Beschwerde innerhalb der gesetzten Frist eingereicht. Die Entscheidung der Internationalen Jury hat folglich Bestand.

Die endgültigen Ergebnisse der 2018 FIM MXGP / MX2 / WMX Motocross-Weltmeisterschaft wurden entsprechend aktualisiert.

Share this…