Supercross Dortmund: Showdown in der Westfalenhalle

ADAC Supercross Dortmund 2020

ADAC Supercross Dortmund / Foto: SevenOnePictures

Es sind nur noch 33 Tage bis zum Finale des ADAC SX Cup 2019/2020. Das ADAC Supercross Dortmund ist es die älteste und traditionsreichste Veranstaltung ihrer Art in Deutschland. Vom 10-12. Januar 2020 geben sich nationale und internationale Supercross Topstars die Ehre.

Bis zu 200 LKW Ladungen Naturboden sind notwendig um den Track zu gestalten. 1200 Strohballen sorgen dafür, dass die Fahrer aus 17 Nationen den richtigen Weg finden. 10.000 Zuschauern dürfen sich abermals auf spannende und Actionreiche Rennen freuen.

In der SX2 und SX1 Klasse kommt es erneut zum Showdown um den Titel des ADAC SX Cup. 10 Fahrer in der SX2 Klasse und 7 Fahrer in der SX1 Klasse haben theoretisch die Chance auf den Titel.

In der SX2 Klasse macht sich neben dem Meisterschaftsführenden Dare Demartille (USA), der deutsche Supercross Shootingstar Paul Haberland Hoffnungen auf den Titel. Haberland dominierte das Supercross in Dortmund und holte sich den Sieg. Beim Rennen in Chemnitz zeigte er jedoch Nerven und konnte nur 11 Punkte für die Meisterschaft einfahren. Zur Zeit liegt der junge Pilot aus Erfurt, mit 14 Punkten Rückstand auf den Führenden, auf Platz 5 und hat so noch alle Chancen auf den Titelgewinn.

Ryan Breece (98 Pkt) vom Meyer Racing Team ist der Mann den es auch in Dortmund zu schlagen gilt. Nach dem Titel King of Stuttgart und King of Chemnitz, steht für den Yamaha Piloten ganz klar der Titel King of Dortmund im Fokus. Mit dem Hattrick würde er den ADAC SX Cup mehr als verdient gewinnen. Doch auch in der SX1 Klasse werden einige Fahrer ihre Chance auf den Titelgewinn nutzen. Allen voran der Zweitplatzierte und Schnellstarter Charles Lefrancois (87 Pkt). Der Franzose überzeugt nicht nur mit ultraschnellen Starts, sondern auch durch Konstanz. Mit Boris Maillard (73 Pkt) und Mike Alessi (72 Pkt) folgen weitere Titelkandidaten auf den Plätzen 3 und 4. Titelverteidiger Tyler Bowers hatte bei den Rennen in Stuttgart und Chemnitz einige Probleme, liegt aber mit 61 Punkten noch in Schlagdistanz.

Der Track 2020

Der von Streckenbauer Freddy Verherstraeten designte und knapp 300m lange Lehmbodentrack verspricht spannende Rennen.


Den krönenden Abschluss eines jeden Veranstaltungstags bildet die spektakuläre FMX Show, bei der die Luftakrobaten unter dem Hallendach scheinbar die Grenzen der Physik aushebeln. 

Nachdem der Samstag der Veranstaltung bereits ausverkauft ist, stehen Interessierten noch Tickets für den Freitag und Sonntag zur Verfügung. Diese können direkt hier bestellt werden: TICKETSHOP

Share this…