Steht Jago Geerts vor dem Wechsel zu KTM?

Jago Geerts zu KTM?

Wechselt Jago Geerts zu KTM? / Foto: SevenOnePictures

Über die Zukunft von Jago Geerts häufen sich die Gerüchte von Woche zu Woche mehr und daher ist es an der Zeit etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

In einem Interview mit dem MXMag.nl teilte der Besitzer des Factory Yamaha MX2-Teams, Hans Corvers mit, dass Jago Geerts ein Angebot von Yamaha und KTM für die kommenden Jahre vorliegt. Laut Corvers denkt Geerts derzeit über seine Zukunft und für welches Team er sich entscheiden soll nach. Fest steht, dass der Belgier ein weiteres Jahr in der MX2-Weltmeisterschaft fahren wird.

Hans Corvers gegenüber MXMag.nl

„Jago wird auf jeden Fall wieder MX2 fahren, dass ist bereits entschieden, aber ob er das bei uns oder im orangenen Team macht, steht noch nicht fest. Ich denke, die Überlegungen gehen eher in Richtung der Jahre danach, denn er unterschreibt einen Zweijahresvertrag für ein Jahr MX2 und ein Jahr MXGP. Die Frage ist, passt er daher besser in das KTM-Werkssystem oder in Louis Vosters‘ Yamaha-Werksteam?“

Eines ist auf jeden Fall sicher. Jago Geerts hat eine große Zukunft vor sich und wenn Yamaha ihn überzeugen kann, seinen Vertrag zu verlängern, dann hätten sie mit ihm und Maxime Renaux zwei sehr starke Fahrer für die Zukunft in der MXGP.

Sollte Geerts jedoch bei KTM unterschreiben, wäre das ein schwerer Schlag für Yamaha, die immer noch hoffen, dass Geerts dieses Jahr MX2-Weltmeister wird. Es wird angenommen, dass der Belgier innerhalb der nächsten zwei Wochen eine Entscheidung über seine Zukunft treffen wird.

Tom Vialle, der den Wechsel in die MXGP Klasse gern vermeiden würde, hat immer noch keinen Vertrag für die Saison 2023 unterschrieben und dennoch laufen die Gespräche mit KTM weiter. Jedoch wird vermutet, dass Details über seinen Weg nach Amerika diskutiert werden. So würde dem Wechsel des noch Yamaha Piloten, Geerts, nichts mehr im Weg stehen.

Share this…