Paris Supercross mit Eli Tomac und den Lawrence Brüdern

Paris Supercross mit Eli Tomac

Paris Supercross mit Eli Tomac / Foto: Yamaha

Paris war das einzige internationale Supercross, das im Jahr 2021 unter schwierigen Bedingungen organisiert wurde. Der Plan für 2022 und die 39. Auflage des Pariser Klassikers war also, zu seinem gewohnten Standard zurückzukehren und die Champions der amerikanischen Meisterschaft zu präsentieren.

Dieses Ziel wurde mit der Bestätigung erreicht, dass der neue US-SX-Champion 2022, der legendäre Eli TOMAC, am 12. und 13. November in der Pariser Arena La Défense auf seiner Monster Energy Star Racing Yamaha antreten wird. Der „East“-250er-Champion von 2022 und aufstrebender Superstar der Welt, Jett LAWRENCE, sowie sein Bruder und amerikanischer Honda-Teamkollege, der „West“-Vizemeister von 2022, Hunter LAWRENCE, werden sich ihm anschließen. Paris ist also „back to normal“, und das fühlt sich gut an!

„Letztes Jahr mussten wir aufgrund der Covid-Situation auf ein 1-Tages-Format und eine Strecke ohne Whoops umstellen, da wir hauptsächlich GP-Fahrer im Aufgebot hatten“, erklärt Xavier Audouard, der Sportliche Leiter des Events.

„Es war immer noch großartig, die Fahrer und die Fans haben das Spiel mitgespielt, aber natürlich mussten wir dieses Mal zu unserem normalen Standard zurückkehren. Es war also ein großes Ziel, den neuen US-Meister zu bekommen, auch wenn das schwer zu erreichen ist! Seit dem Jahr 2000 konnten wir dieses Ziel nur mit Jeremy MCGRATH (im Jahr 2000), James STEWART (im Jahr 2009) und Jason ANDERSON (im Jahr 2018) erreichen. Einen der besten Champions aller Zeiten, Eli TOMAC, präsentieren zu können, ist also einfach fantastisch! Eli ist zweimal bei unserer Veranstaltung angetreten und war 2014 sogar König von Paris, allerdings an einem anderen Ort, in Lille. Diesmal bin ich sicher, dass er von der Pariser Arena La Defense begeistert sein wird, die wohl der beste Veranstaltungsort in Europa für diese Art von Event ist, ein neues, modernes Stadion, überdacht und beheizt“.

„Jett und Hunter LAWRENCE waren letztes Jahr gemeldet, aber die Terminverschiebung und die Beschränkungen machten es ihnen unmöglich, teilzunehmen“, so Audouard. „Deshalb freuen wir uns dieses Mal umso mehr, dass sie an ihrem ersten – von hoffentlich vielen – Pariser SX teilnehmen werden! Jett hat bereits zwei US-Titel und Hunter ist der aktuelle West-Vizemeister mit vielen Rennsiegen. Sie haben zweifelsohne eine große Zukunft und werden unserem traditionellen US vs. French Line-Up einen exotischen australischen Touch verleihen. Insgesamt könnten wir nicht glücklicher sein, solche Champions zu einem so frühen Zeitpunkt bekannt zu geben. Aber weitere spannende Ankündigungen werden bald folgen!“

Das Paris Supercross 2022 wird aus einem internationalen 450er-Rennen, einem 250er-Rennen der französischen Meisterschaft und einer FMX-Show bestehen, um dem traditionellen Motto „100%SX, 100%FMX, 200% Show“ gerecht zu werden!

Sébastien Poirier, Präsident des französischen Verbandes: „Das Pariser Supercross ist ein strategisches Ereignis zum Nutzen unseres Sports, sowohl in Frankreich als auch im Ausland. Lariviere Organisation hat es letztes Jahr unter schwierigen Bedingungen organisiert, es war wichtig, diese Tradition aufrecht zu erhalten. Dieses Jahr ist es „back to normal“ für die 39. Ausgabe, mit der internationalen 450er Klasse und unserer nationalen französischen SX Tour für die 250er Klasse. Die FFM freut sich, wieder an diesem Klassiker beteiligt zu sein, der von unseren französischen Fans so sehr bejubelt wird.“

Share this…