Noah Ludwig wechselt das Team

Noah Ludwig wechselt das Team, fährt aber weiterhin KTM

Noah Ludwig wechselt das Team, fährt aber weiterhin KTM / Foto: Sarholz KTM

Noah Ludwig wechselt überraschend das Team, bleibt der Marke KTM aber treu. Der 18-Jährige wird bereits ab kommenden Wochenende für das Sarholz KTM Team starten und beendet so eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Becker Racing Team.

Nach intensiven Gesprächen zwischen den Teamchefs, André Sarholz und Thomas Becker wurde eine Entscheidung zugunsten der Nachwuchs-Förderung des vom KTM Deutschland unterstützten Fahrers getroffen. Alle Beteiligten erhoffen sich, dem Talent aus Sachsen-Anhalt, bestmögliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison und eine aufstrebende Karriere im Motocross Sport zu ermöglichen.

Ziel ist es, nach der erfolgreichen Drittplatzierung beim ADAC MX Youngster Cup 2022, Noah den Einstieg in die ADAC MX Masters Klasse durch bessere Strukturen zu erleichtern, sein Talent zu fördern, um konstante Leistungen abzurufen.

Noah Ludwig

„Ich freue mich sehr das der Deal mit KTM Sarholz zustande gekommen ist.
Für mich ist das ein großer Schritt in Richtung mehr Professionalität. Und ich denke der Schritt hilft mir um noch weiter zu kommen.
Ich freue mich sehr auf das erste Rennen mit dem Team in Mölln am kommenden Wochenende.“

Andre Sarholz – Teamchef

„Ich bin sicher, dass wir in den letzten Wochen ein gutes Paket mit allen Partnern und Sponsoren schnüren konnten. Wir wollen Noah die bestmögliche Basis zur Weiterentwicklung geben und freuen uns sehr auf die hoffentlich langfristige Zusammenarbeit. Auch das Frank Theiner (Motorrad Theiner), der Noah schon seit Kindesbeinen an unterstützt, weiter als Partner fungiert, freut uns sehr.“