Glück im Unglück für SHR-Pilot Mike Stender!

STENDER, Mike / GER (Yamaha - SHR Motorsports - #262) beim MXGP OF GERMANY 2021, Teutschenthal / Saxony-Anhalt; MX Track Talkessel

Motocross-WM Teutschenthal:

Das Team SHR Motorsports war am vergangenen Wochenende zu Gast beim legendären deutschen WM-Lauf im Teutschenthaler Talkessel. Yamaha-Pilot Mike Stender ging in der Topklasse MXGP an den Start und hatte und damit die Möglichkeit WM-Luft zu schnuppern. Das Ziel des Holsteiners war, Spaß zu haben und zu lernen. Das Team um Team-Manager Steffen Hünecke war hochmotiviert, Stender bei diesem Vorhaben zu unterstützen.

Doch es weht ein harter Wind, sowohl in der Motocross-Weltmeisterschaft, als auch besonders in Teutschenthal und das bekam Mike zu spüren. Bereits im Freien Training hatte er Pech mit der Technik und musste das Motorrad wechseln. Das anschließende Zeittraining konnte Mike somit nicht optimal fahren und musste mit einem schlechten Startplatz vorliebnehmen. Das Team arbeitete hart, um bis zum Start von Lauf 1 das Bike wieder fit zu bekommen. Leider wurde Mike bereits in Runde 1 vom Motorrad eines gestürzten Kontrahenten getroffen, musste hart zu Boden und verletzt aufgeben. Nach Tests im Medical Center an der Strecke wurde unser Pilot für Lauf 2 gesperrt und musste die lange Heimreise früher als geplant antreten.

Schritt in die richtige Richtung

Für Steffen Hünecke überwiegen trotz des schwierigen Rennsonntags in Teutschenthal die positiven Aspekte in der abgelaufenen Saison. „Wir haben wieder einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Es war eine gute Saison und wir haben als Team Einiges dazugelernt. Die Weltmeisterschaft ist eine andere Nummer als die ADAC MX Masters, aber insgesamt war das Wochenende in Teutschenthal für uns als Team eine wichtige Erfahrung. Jetzt ist die Saison beendet und ich möchte allen Fahrern, Sponsoren und Teammitgliedern danken für ein tolles Jahr unter oft nicht einfachen Bedingungen!“

Unsere drei Nachwuchspiloten Julien Duvier, Joel Franz und Lukas Hechtel hatten erwartungsgemäß kein leichtes Spiel auf dem herausfordernden Hartboden-Track und verpassten trotz großem Einsatz die Qualifikation für die EM-Rennen 125/250 ccm.

Die Geschwister Alexandra und Carl Massury waren beide in Schenkenhorst am Start. Für Carl war es das Finale des DMV 2 Takt-Cup und er schaffte am Ende mit Platz 2 in der Tageswertung den Vizemeistertitel. Herzlichen Glückwunsch Carl! Seine Schwester Alex ging sowohl im 2 Takt-Cup als auch im Ladies Cup an den Start. Beim Rennen mit den Boys stand am Ende ein 8/6-Ergebnis zu Buche und in der Damenklasse belegte die Yamaha-Pilotin die Plätze 9 und 8.

Text: SHR
Foto: Juan Pablo Acevedo

Share this...