Jorge Prado siegt in Agueda und übernimmt die WM Führung

Jorge Prado - Red Bull KTM

Jorge Prado - Red Bull KTM / Foto: SevenOnePictures

Die sechste Runde der diesjährigen MXGP FIM Motocross Weltmeisterschaft fand im portogisischen Agueda statt. Auf der steinigen Strecke starteten die Piloten der MX2 zu einem erneuten Schlagabtausch. Der erste Lauf der MX2 begann recht turbulent. Nach dem Holeshot von Jorge Prado, stürzte Darian Sanayei und verursachte kurzzeitig einen kleinen Tumult in Kurve zwei.

Michele Cervellin nutzte das Durcheinander und fand sich auf Position zwei, vor Jacobi und Olsen und Evans wieder. Die Freude über diese Position wehrte jedoch nur kurz, denn Jacobi und kurze Olsen passierten den Italiener.

Schwere Stürze von Cervellin und Larranaga

Prado konnte einen gut 7 Sekunden Vorsprung auf Henry Jacobi herausfahren und kontrollierte das Rennen von der Führungsposition aus. In Runde sieben machte Cervellin einen groben Fehler und ging an einem Sprung heftig zu Boden. Auch Iker Larranaga erwischte es zwei Runden zuvor am selben Sprung. Beide Piloten mussten danach das Rennen aufgeben.

Gegen Ende des Rennens erhöhte Thomas Kjer Olsen den Druck auf den immer noch auf Platz zwei liegenden Jacobi. Dieser profitierte von den Problemen Olsens, beim Passieren einiger überrundeter Piloten. In der vorletzten Runde war Olsen dann in Schlagdistanz und nutzte seine Chance um an Jacobi vorbei zu gehen.

Jacobi der auf Position 3 zurück gefallen war, machte in der Whoop-Sektion kurz vor der Zielflagge einen Fehler und stürzte. So kamen schlussendlich auch noch Jago Geerts, Mitch Evens und Mathys Boisrame und Tom Vialle vorbei.

Der zweite Lauf begann erneut mit dem Holeshot von Jorge Prado, der die Führung aber wenige Kurven später an Mitch Evans abgeben musste. Der Honda überraschte den Spanier mit einem gewagten Manöver und führte ab da das Feld an. Nach 10 Minuten des Rennens, setzte Prado zum Angriff an. Er kam besser durch die Whoop Sektion und eroberte die Führung zurück.

Olsen startete mit einem mäßigen Start in den zweiten Lauf und kämpfte sich mühsam aus den Top 20 nach vorn. Mitte des Rennens war er wieder auf Platz 5 und lag nur wenige Sekunden hinter Evans, Jacobi und Roan van de Moosdijk.

Fünf Minuten vor Ablauf der regulären Renndauer setzte Henry Jacobi zum Angriff auf den zweiten Platz von Mitch Evans an und konnte diese Position ohne starke Gegenwehr übernehmen. Diese Reihenfolge änderte sich dann auch nicht mehr bis zur Zielflagge. So siegte Jorge Prado vor dem in Lauf eins gestürzten Henry Jacobi und dem 114 Motorsports Fahrer, Mitch Evans.

Olsen konnte sich gegen den bis kurz vor Schluß auf Platz vier liegenden van de Moosdjik durchsetzen und sicherte sich so den zweiten Rang in der Tageswertung.

Mit drei Punkten Vorsprung übernimmt Jorge Prado (250 Pkt) die Führung in der Weltmeisterschaft. Auf Platz zwei folgt Thomas Kjer Olsen (247 Pkt) und auf Platz drei Henry Jacobi (193 Pkt).

Tageswertung Top 10

  1. Jorge Prado – ESP/KTM
  2. Thomas Kjer Olsen – DEN/Husqvarna
  3. Mitch Evans – AUS/Honda
  4. Henry Jacobi – GER/Kawasaki
  5. Maxime Renaux – FRA/Yamaha
  6. Roan Van de Moosdijk – NED/Kawasaki
  7. Tom Vialle – FRA/KTM
  8. Adam Sterry – GBR/Kawasaki
  9. Jago Geerts – BEL/Yamaha
  10. Mitchell Herrison – USA/Kawasaki
Share this...