ADAC MX Masters: Sensationeller Auftakt für das Becker Racing Team

Stefan Kjer Olsen - Becker Racing / Foto: Steffen Schollbach

Stefan Kjer Olsen - Becker Racing / Foto: Steffen Schollbach

Bei Aprilwetter startete das Becker Racing Team mit 10 Fahrern in Fürstlich Drehna in die ADAC MX Masters Saison 2019. Die IXS-Teamfarben wurden von den beiden kleinen Dänen Lucas Bruhn und Mads Fredsøe in der Junior Cup 85 vertreten.

Im heiß umkämpften ADAC MX Youngsters Cup stellten sich Nolan Cordens, Jarni Kooij, Nojus Gasiunas und Håkon Fredriksen der Konkurrenz. In der Königsklasse traten Vaclav Kovar, Stefan Kjer Olsen, PatrikLiška und Bryan Engelen an.

Überraschung in der Masters Klasse

In der Qualifikation gab es die erste Überraschung, denn Stefan Kjer Olsen holte sich in der Master Klasse die Pole. Auch bei Vaclav machte sich das viele Sandtraining über den Winter bemerkbar. Mit Startplatz 5 war er sichtlich zufrieden nach dem Zeittraining.

Die direkte Qualifikation zu den Wertungsläufen verpassten Nojus Gasiunas (Youngsters) und PatrikLiška (Masters). Im Last Chance Rennen der Youngsters startete Nojius nicht optimal und musste sich durchs Feld kämpfen. Mit Platz 12 verpasste er leider die Teilnahme an den Wertungsläufen bei seinem Masters Debut.

Für Patrik war das Rennen bereits kurz nach dem Start gelaufen. Er kollidierte bereits auf den Startgeraden mit einem anderen Fahrer und konnte das Rennen nur als Letzter aufnehmen. Trotzdem kämpfte er bis zum letzten Meter um eine Finalteilnahme. So konnte er ganze 13 Fahrer überholen und wurde auf Platz 14 abgewunken.

Junior Cup Fahrer in den Top 10

Beim ersten Start des Junior Cups 85 starteten Lucas und Mads von den Plätzen 4 und 9 ins Rennen und kamen auch in den Top Ten aus der ersten Runde. Lucas konnte sich innerhalb von wenigen Runden auf Platz 2 nach vorn arbeiten, behauptete diesen souverän bis in Ziel und sorgte für viele strahlende Gesichter.

Auch der kleine Mads war mit Platz 7 auf der schweren Sandstrecke zufrieden. Während Mads erneut einen guten Start zeigte, erwischte Lucas keinen optimalen Start in den zweiten Durchgang. Er kam nur im Mittelfeld aus der ersten Runde und hatte einige Konkurrenten vor sich. Mit spitzen Rundenzeiten machte er jedoch schnell viele Plätz gut. Als er gegen Rennende bereits auf Platz 2 lag, machte er in der letzten Runde noch einen kleinen Fahrfehler und verlor dadurch drei Plätze.

Sichtlich enttäuscht überquerte er auf Platz 5 die Ziellinie und konnte sich bei der anschließenden Siegerehrung nicht richtig über Gesamtrang 3 freuen. Mads fuhr bei anhaltendem Nieselregen ein solides Rennen und wurde erneut 7. was Platz 6 in der Tageswertung bedeutete.

Von den Plätzen 19, 20 und 26 gingen Nolan, Jarni und Håkon in die Wertungsläufe des ADAX MX Youngster Cup. Alle drei starteten durchwachsen in den ersten Durchgang. Für Håkon lief das Rennen am besten und er belegte am Ende einen guten 8. Rang. Auch Jarni konnte sich mit Rang 17 die ersten Punkte der Saison gut schreiben.

Nolan erwischte gegen Rennmitte ungünstig ein Loch, bekam dadurch einen Schlag und musste das Rennen vorzeitig mit Schmerzen aufgeben. Beim Start zum zweiten Wertungslauf fanden sich alle drei mit einigen anderen Fahrern am Boden der Startkurve wieder und mussten das Rennen von hinten aufnehmen.

Als Einziger schaffte es Håkon bis in die Punkteränge und konnte sich mit Platz 20 noch einen weiteren Punkt sichern. In der Meisterschaft liegt er damit auf Platz 15 und Jarni auf Platz 23.

Stefan, Vaclav und Bryan starteten von den Plätzen 1, 5 und 30 in die Hauptrennen der ADAC MX Masters. Dabei zeigte Stefan, dass er in seiner Pause nichts verlernt hat und kämpfte in beiden Läufen permanent in der Spitzengruppe. Nach einigen Führungsrunden verpasste er jeweils knapp das Podest und wurde in beiden Läufen sehr guter Vierter.

In der Tageswertung wurde er punktgleich mit dem Zweit- und Drittplatzierten undankbarer Vierter, liegt aber in der Meisterschaft nur 2 Punkte hinter dem Führenden. Vaclav haderte in beiden Durchgängen mit den Starts und musste sich jeweils durch das Feld kämpfen. Mit den Plätzen 15. und 14. konnte er sich wichtige Meisterschaftspunkte sichern. Bryan verpasste mit den Plätzen 32 und 30 die Punkteränge.

Durch die sensationellen Ergebnissen aller Fahrer liegt das Team Becker Racing auf Platz 2 in der Teamwertung.

Weiter geht es nun mit den ADAC MX Masters am 1./2. Juni im österreichischen Möggers unweit des Bodensees.

Text/Foto: Steffen Schollbach

Share this...